Leitantrag „STARKES DEUTSCHALND. CHANCEN FÜR ALLE!“ verabschiedet — Mechthild Heil MdB gemeinsam mit Christdemokraten von der Ahr beim CDU-Bundesparteitag

Einen the­men­re­ichen CDU-Bun­desparteitag erlebten die CDU-Wahlkreis­ab­ge­ord­nete Mechthild Heil und die CDU-Delegierten aus dem Kreis Ahrweil­er jet­zt in Han­nover. Heil, der CDU-Kreisvor­sitzende Horst Gies MdL, Gui­do Ernst MdL, Karl-Heinz Sund­heimer, Chris­tel Ripoll und Kurt Quarz freuten sich vor allem mit Julia Klöck­n­er über Ihre Wahl als neue stel­lvertre­tende Bun­desvor­sitzende. Rund 90 Delegierte aus Rhein­land-Pfalz hat­ten sich in der ersten Dezem­ber­woche auf den Weg nach Han­nover zum Bun­desparteitag der CDU Deutsch­lands gemacht. Bis auf den let­zten Platz war die große Messe­halle in Han­nover gefüllt. 1000 Delegierte aus ganz Deutsch­land, 1.000 Gäste und eben­so viele Jour­nal­is­ten hat­ten sich in der nieder­säch­sis­chen Lan­deshaupt­stadt einge­fun­den. Auf dem Pro­gramm des Parteitages stand neben der Neuwahl des Bun­desvor­standes auch die Beratung über den Lei­tantrag „STARKES DEUTSCHALND. CHANCEN FÜR ALLE!“„Seit Beginn der Kan­zler­schaft von Angela Merkel ist unser Land wieder zu ein­er der weltweit führen­den Volk­swirtschaften gewor­den“, erk­lären Mechthild Heil MdB und der CDU-Kreisvor­sitzende Horst Gies MdL. „Die Zahlen sind beein­druck­end: 2010 und 2011 ist die Wirtschaft in Deutsch­land zusam­men um mehr als sechs Prozent gewach­sen so kräftig, wie zulet­zt im Vere­ini­gungs­boom Anfang der 90er Jahre. Gemein­sam wollen wir diese erfol­gre­iche Poli­tik zukün­ftig fortsetzen“.Auch die CDU-Bun­desvor­sitzende, Bun­deskan­z­lerin Dr. Angela Merkel, betonte in ihrer Rede, dass die CDU-geführte christlich-lib­erale Bun­desregierung die erfol­gre­ich­ste Bun­desregierung seit der Wiedervere­ini­gung ist. Ihren Aus­führun­gen fol­gten ein minuten­langer Beifall und ste­hende Ova­tio­nen. Bei der Wahl zur Bun­desvor­sitzen­den wurde Angela Merkel mit 97,9 Prozent wiedergewählt. „Das ist ein beein­druck­endes Ergeb­nis für unsere Bun­desvor­sitzende, aber umso mehr freue ich mich über die Wahl unser­er Lands- und Frak­tionsvor­sitzen­den, Julia Klöck­n­er, die mit 92,9 Prozent das beste Ergeb­nis der fünf Stel­lvertreter Angela Merkels erre­ichte“, so Heil und Gies. „Julia Klöck­n­er wird eine her­vor­ra­gende Arbeit als stel­lvertre­tende Bun­desvor­sitzende machen. Solide Finanzen, nach­haltige Bil­dung und Zusam­men­halt der Gen­er­a­tio­nen sind die The­men, die ihre Arbeit im Bun­desvor­stand bes­tim­men wer­den.“ Auch Chris­t­ian Bal­dauf und Dr. Michael Fuchs wur­den erneut in das CDU-Gremi­um gewählt.Mit großer Mehrheit haben sich die Delegierten auch für die drei Ini­tia­ti­vanträge der CDU Rhein­land-Pfalz aus­ge­sprochen. Für die Kern­forderun­gen der rhein­land-pfälzis­chen CDU in den Bere­ichen ärztliche Ver­sorgung im ländlichen Raum sich­er­stellen, Pflegeaus­bil­dung finanzieren und Pflegenot­stand ver­hin­dern sowie organ­isierte Ster­be­hil­fe in Deutsch­land unterbinden wur­den klare Hand­lungsaufträge an die zuständi­gen Stellen erteilt. „Wir haben disku­tiert und berat­en“, so die heimis­chen Christ­demokrat­en abschließend. „Für die drän­gen­den Her­aus­forderun­gen der Not­fal­lver­sorgung im ländlichen Raum, dem Pflegerman­gel und der Stärkung des christlichen Gebots – der höch­ste Schutz für das Leben – haben wir weg­weisende Antworten gefun­den. Das sind entschei­dende Schritte in die richtige Rich­tung, die wir in Han­nover auf den Weg gebracht haben.“