Mechtild Heil MdB (CDU) weist auf Ausschreibung für Nachwuchsjournalisten hin — Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Vom 24. bis 30. April 2016 wird, mit­tler­weile zum dreizehn­ten Mal, der Jugendme­di­en­work­shop im Deutschen Bun­destag stat­tfind­en. Darauf macht die CDU-Bun­destagsab­ge­ord­nete Mechthild Heil aufmerk­sam. Die Ver­anstal­tung wen­det sich an junge Men­schen, die ein beson­deres Inter­esse an Jour­nal­is­mus, Medi­en und Poli­tik haben. Ver­anstal­ter sind neben dem Deutschen Bun­destag auch in diesem Jahr die Bun­deszen­trale für poli­tis­che Bil­dung sowie die Jugend­presse Deutsch­land e. V. In dem genan­nten Zeitraum wer­den 30 medi­en­in­ter­essierte Jugendliche aus dem gesamten Bun­des­ge­bi­et den poli­tis­chen All­t­ag und den Medi­en­be­trieb in der Haupt­stadt ken­nen­ler­nen. „Ich kann dieses Ange­bot nur empfehlen, da es Jugendlichen einen guten Ein­blick in die poli­tis­che Arbeit liefert“, zeigt sich Mechthild Heil erfreut. Der Work­shop ste­ht in diesem Jahr unter dem Mot­to „Eine andere Heimat“. Unter diesem Titel sollen die Her­aus­forderun­gen näher betra­chtet und medi­al bear­beit­et wer­den, die sich aus dem aktuell hohen Flüchtlingsaufkom­men für Staat und Poli­tik sowie für die Men­schen ergeben – sowohl für die Ank­om­menden als auch für die hiesige Gesellschaft. „Die enorme Anzahl an Flüchtlin­gen, die uns derzeit erre­icht, bet­rifft uns alle. Daher ist die Frage, wie wir damit umge­hen und was das für Auswirkung auf unsere Gesellschaft hat, hochin­ter­es­sant“, so die Abgeordnete.Interessierte Jugendliche kön­nen sich bis zum 28. Feb­ru­ar 2016 online unter www.jugendpresse.de/bundestag bewer­ben. Nach Ein­gang der Bewer­bungs­beiträge wird eine Jury die Teil­nehmenden auswählen.