CDU-Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil begrüßt Förderung von Kommunen in ihrem Wahlkreis: Städtebaumittel des Bundes flossen 2015 in Höhe von über 1,4 Millionen Euro

Die CDU-Bun­destagsab­ge­ord­nete Mechthild Heil freut sich über eine Förderung des Bun­des aus Mit­tel des Städte­baus in Ihrem Wahlkreis in Höhe von 1,42 Mil­lio­nen Euro. Diese Gelder sind im Jahr 2015 in ver­schiedene Pro­jek­te geflossen: Ander­nach, his­torisch­er Stadt­bere­ich, 146.500 Euro; Bad Breisig Innen­stadt Nieder­breisig, 142.300 Euro; Bad Neue­nahr-Ahrweil­er, Innen­städte Ahrweil­er und Bad Neue­nahr, 200.000 Euro; Burg­brohl, Ortskern, 428.600 Euro; Kruft, Ortskern, 53.300 Euro; Mayen, Innen­stadt, 166.700 Euro; Mendig, Innen­stadt, 133.300 Euro; Mün­ster­maifeld, Stadtk­ern, 33.200 Euro; Ocht­en­dung, Ortskern, 28.900 Euro; Plaidt, Ortskern, 53.300 Euro; Polch, Stadtk­ern, 33.200 Euro.

Mechthild Heil MdB dazu: „Die Städte­bauförderung ist eine außeror­dentlich erfol­gre­iche und bewährte Gemein­schaft­sleis­tung von Bund, Län­dern und Kom­munen. Schon 2014 hat die Bun­desregierung — wie im Koali­tionsver­trag vere­in­bart — die Bun­desmit­tel für die Städte­bauförderung von 455 auf 700 Mil­lio­nen Euro erhöht. Neben dem neuen Bun­de­spro­gramm „Nationale Pro­jek­te des Städte­baus” wur­den Pro­gramme der Städte­bauförderung — Soziale Stadt, Aktive Stadt- und Ort­steilzen­tren, Stad­tum­bau, Städte­baulich­er Denkmalschutz und Kleinere Städte und Gemein­den — gestärkt und wer­den auch im laufend­en Pro­gram­m­jahr 2016 auf hohem Niveau fort­ge­führt.” Ins­ge­samt, so die Auskun­ft der Bun­desregierung an Mechthild Heil wur­den in ihrem Wahlkreis in den let­zten Jahrzehn­ten bere­its etwa 34 Mil­lio­nen Euro an Mit­teln bewil­ligt.

Allein im ver­gan­genen Pro­gram­m­jahr 2015 wur­den mit den vom Deutschen Bun­destag bere­it­gestell­ten Bun­desmit­teln der Städte­bauförderung in Deutsch­land rund 2.330 städte­bauliche Maß­nah­men in rund 2.060 Gemein­den gefördert. Kom­munen in Haushalt­snot­la­gen wer­den auch 2016 mit einem abge­senk­ten kom­mu­nalen Eigenan­teil unter­stützt. Die Erfolge der Städte­bauförderung zeigt der „Tag der Städte­bauförderung”. Nach der Pre­miere im let­zten Jahr find­et er am 21. Mai 2016 zum zweit­en Mal deutsch­landweit statt. Der Aktion­stag ist eine gemein­same Ini­tia­tive von Bund, Län­dern, Deutschem Städte- und Gemein­de­bund und Deutschem Städte­tag. Sein Ziel ist es, die Bürg­er­beteili­gung zu stärken und kom­mu­nale Pro­jek­te der Städte­bauförderung in diesem größeren Rah­men der Öffentlichkeit zu präsen­tieren. Weit­er Info­ra­tio­nen weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Städte­bauförderung sind online zu find­en unter: www.staedtebaufoerderung.info.