19. Okto­ber 2016

Mechthild Heil MdB (CDU) macht auf Schul-Wettbewerb „Transparenz und Verantwortlichkeit“ aufmerksam: Was erwarten wir vom deutschen Parlament und Parlamentarismus?

Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil macht auf die Aus­schrei­bung des Wett­be­werbs „Für Frei­heit und Demo­kra­tie – ein Wett­be­werb für Jugend und Schu­le“ der Welt­li­ga für Frei­heit und Demo­kra­tie Deutsch­land (WLFD) auf­merk­sam. Der Titel: „Trans­pa­renz und Ver­ant­wort­lich­keit — Zukunft der par­la­men­ta­ri­schen Demo­kra­tie in Deutsch­land“ bil­det den Auf­ruf an Schü­le­rin­nen und Schü­ler, Leh­re­rin­nen und Leh­rer, sich mit dem deut­schen Par­la­men­ta­ris­mus im gesell­schaft­li­chen und media­len Wan­del zukunfts­ori­en­tiert auseinanderzusetzen.
Mecht­hild Heil dazu: „Vie­le aktu­el­le Ent­wick­lun­gen in Deutsch­land und Euro­pa stel­len unser demo­kra­ti­sches par­la­men­ta­ri­sches Sys­tem vor neue Her­aus­for­de­run­gen. Wir müs­sen es wei­ter­ent­wi­ckeln, um Frei­heit und Demo­kra­tie im demo­kra­ti­schen Rechts­staat wei­ter­hin zu gewäh­ren!“ Nicht erst die öffent­li­che Bericht­erstat­tung über die Flücht­lings­fra­ge hat in der Fol­ge zu Debat­ten über die Arbeit des Deut­schen Bun­des­ta­ges geführt. Auch in regel­mä­ßig hef­tig geführ­ten Aus­ein­an­der­set­zun­gen über die Ver­tei­lung des Volks­ein­kom­mens zum Bei­spiel im Zuge der Ren­­ten- und Sozi­al­ge­setz­ge­bung ste­hen Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te seit Jahr­zehn­ten im „Auge des Sturms“.
Teil­neh­men kön­nen Schul­klas­sen, Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 9. bis 13. Jahr­gangs­stu­fe allei­ne, in Grup­pen oder zusam­men mit Leh­ren­den aller all­ge­mein­bil­den­den oder berufs­bil­den­den Schul­ar­ten. Die Anmel­dung muss durch die Schu­le erfol­gen. Sie muss den Ansprech­part­ner des Pro­jek­tes, des­sen Kon­takt­adres­se, ein Kurz­pro­fil der Schu­le sowie eine kur­ze dar­stel­len­de Pro­jekt­über­sicht mit der Benen­nung aller Teil­neh­mer ent­hal­ten. Unter den bes­ten Ein­sen­dun­gen wer­den ver­schie­de­ne Prei­se aus­ge­lobt, dar­un­ter als Ers­ter Preis eine Ein­la­dung der Schul­klas­se, bzw. der betei­lig­ten Schü­ler, sowie zwei­er Begleit­per­so­nen (max. 50 Per­so­nen) zu einer mehr­tä­gi­gen Klas­sen­fahrt nach Ber­lin im Juni 2017. Ein­sen­de­schluss ist der 24. Febru­ar 2017.
Mecht­hild Heil abschlie­ßend: „Machen Sie mit bei unse­rem Wett­be­werb! Bli­cken Sie über den Tel­ler­rand hin­aus und den­ken Sie selbst – auch gegen den Strom. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen sind zu fin­den unter: http://www.wlfd.de/index.php/schuelerwettbewerb