30. August 2017

Mechthild Heil MdB (CDU) engagiert sich für Austauschprogramm des Bundestages: Vollstipendium für ein Schuljahr in den USA

Noch bis zum 15. Sep­tem­ber kön­nen sich Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus den Krei­sen Ahr­wei­ler und May­en Koblenz für ein Sti­pen­di­um des Par­la­men­ta­ri­schen Paten­­schafts-Pro­­­gramms (PPP) bewer­ben. Die­ses gemein­sa­me Pro­gramm des Deut­schen Bun­des­ta­ges und des Kon­gres­ses der USA ermög­licht seit über 30 Jah­ren mit einem Voll­sti­pen­di­um ein Schul­jahr in den USA zu ver­brin­gen. Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil enga­giert sich regel­mä­ßig für die­sen inter­kul­tu­rel­len Aus­tausch und möch­te Jugend­li­che aus der Regi­on ermu­ti­gen, sich für das Sti­pen­di­um zu bewer­ben. Für das Aus­tausch­jahr 2018–19 kön­nen Bewer­bun­gen noch bis Frei­tag, 15. Sep­tem­ber 2017, abge­ge­ben werden.
Bewer­ben kön­nen sich Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit ers­tem Wohn­sitz in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land. Sie müs­sen zum Zeit­punkt der Aus­rei­se min­des­tens 15 und dür­fen höchs­tens 17 Jah­re alt sein. Zu die­sem Zeit­punkt darf die Schul­aus­bil­dung noch nicht mit dem Abitur abge­schlos­sen sein. Die Bewer­bung steht Schü­le­rin­nen und Schü­lern von Gym­na­si­en sowie Real- und Sekun­dar­schu­len offen. Der ers­te Schritt ist das Aus­fül­len eines Online-For­­mu­lars unter www.bundestag.de/ppp.
Die für die Durch­füh­rung des Aus­tausch­pro­gramms beauf­trag­te gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­ti­on ist Expe­ri­ment e.V. mit Sitz in Bonn: www.experiment-ev.de. Für eine wei­te­re Bera­tung kön­nen sich Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber direkt an die Orga­ni­sa­ti­on wen­den. Ansprech­part­ne­rin ist Sabi­ne Stedt­feld (Tel.: 0228 95 72 2–15, E‑Mail: stedtfeld@experiment-ev.de).