6. Mai 2020

Mechthild Heil MdB (CDU) schreibt an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU): „Gastronomie, Hotellerie und Tourismusbranche brauchen schnellen und verlässlichen Wiedereinstieg“

Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil mahnt einen schnel­len und effek­ti­ven Kurs zur Öff­nung von Restau­rants, Hotels, Feri­en­woh­nun­gen und Frei­zeit­ein­rich­tun­gen nach dem tota­len Shut-Down in der Coro­­na-Kri­­se an. Heil hat sich aktu­ell dazu an Bundeswirt­schaftsminister Peter Alt­mai­er gewandt: „Die nega­ti­ven Aus­wir­kun­gen der augen­blick­li­chen Coro­­na-Kri­­se auf die ver­schie­de­nen Bran­chen sind unter­schied­lich, je nach dem Aus­maß der mit der Wirt­schafts­tä­tig­keit ver­bun­de­nen Kon­takt­auf­nah­me mit den Kun­den. Natur­ge­mäß ist hier­von der Bereich der Hotel­le­rie, der Gas­tro­no­mie sowie der übri­gen Tou­­ris­­mus-Berei­che stark betrof­fe­ne, eben­so aber auch die Kur- und Heilbäder.“
„In mei­nem Wahl­kreis sind die oben genann­ten Berei­che ein beson­ders wich­ti­ger Teil der hei­mi­schen Wirt­schafts­struk­tur und die Hil­fe­ru­fe und Apel­le wer­den in den letz­ten Tagen dring­li­cher. Für die geschil­der­te Exis­tenz­not und die zur­zeit man­geln­de Per­spek­ti­ve der Betrof­fe­nen habe ich gro­ßes Ver­ständ­nis und möch­te Sie daher bit­ten, in nächs­ter Zeit ein beson­de­res Augen­merk auf die Wie­der­auf­nah­me der Akti­vi­tä­ten in die­sen Bran­chen zu rich­ten. Hier ist nach mei­nem Ein­druck jeder bereit, sich den neu­en Her­aus­for­de­run­gen zu stel­len und die wich­ti­gen Sicher­heits- und Hygie­ne­re­geln einzuhalten.“
Die CDU-Par­la­­men­­ta­­ri­ern schreibt wei­ter: „Wir sehen zur­zeit, dass dies offen­kun­dig im gro­ßen Bereich des Ein­zel­han­dels auch funk­tio­niert und daher wäre ich Ihnen sehr dank­bar, wenn Sie sich im Zusam­men­wir­ken mit den Bun­des­län­dern dafür ein­set­zen, dass einer­seits ziel­ge­rich­te­te Hil­fen bei den beson­ders Betrof­fe­nen ankommt und ande­rer­seits kla­re und ver­bind­li­che Sze­nea­ri­en ent­wi­ckelt wer­den, um das Wie­der­an­lau­fen der wirt­schaft­li­chen Tätig­kei­ten zu ermöglichen.“