Vielzahl von Aktivitäten für das laufende Jahr geplant — Mitgliederversammlung der Frauen-Union

Am Mittwoch, dem 18. März hat­te die Frauen Union der CDU Mendig zur diesjähri­gen Mit­gliederver­samm­lung in das Restau­rant Ratsstuben geladen. Hierzu kon­nte die Vor­sitzende Karin Feld­meier zahlre­iche Mit­glieder her­zlich willkom­men heißen, die mit ihrem Erscheinen das Inter­esse an der Frauen Union bekun­de­ten. Ihr beson­der­er Gruß galt dabei der Kan­di­datin für den Bun­destag, Mechthild Heil, der Land­tagsab­ge­ord­neten Hedi The­len sowie VG-Bürg­er­meis­ter Jörg Lem­pertz, Stadt­bürg­er­meis­ter Achim Diens­berg, Ernst Einig und Joachim Plitzko, die sich jew­eils in Form eines Gruß­wortes an die Anwe­senden wandten. Anschließend hat­te Karin Feld­mey­er erneut das Wort und wies in ihrem Rechen­schafts­bericht für die Jahre 2006, 2007 und 2008 auf die zahlre­ichen Aktiv­itäten der Frauen Union Mendig hin, wie zum Beispiel die alljährliche Betreu­ung der Tsch­er­nobyl-Kinder, den Kuchen­stand während der Cyr­i­akus Kirmes, dessen Erlös tra­di­tionell ein­er Jugen­dor­gan­i­sa­tion zugute kommt, die Unter­stützung der Frauen Union beim Som­mer­fest des Mendi­ger Car­i­tas Zen­trums und die Teil­nahme am Wald­tag der Stadt Mendig im Jahre 2007. Hier­bei war die engagierte Truppe mit einem Kinder-Bas­tel-Stand und einem Schmink­stand mit von der Par­tie. Der Erlös hier­aus ging an den Vere­in Con­nect e.V. Eben­falls von der Frauen Union ini­ti­iert ist die jährlich stat­tfind­ende Lese­nacht, die stets über großen Zulauf erfreut. Zu den weit­eren Unternehmungen und Plä­nen für das laufende Jahr wies die Vor­sitzende auf die Organ­i­sa­tion eines Grillfestes hin, welch­es am Mut­tertag an der neuen Grill­hütte stat­tfind­en soll. Darüber hin­aus sind Aktiv­itäten rund um die in diesem Jahr anste­hen­den Wahlen, die Betreu­ung der Kinder der alljährlichen Tsch­er­nobyl-Aktion, der oblig­ate Kuchen­stand an der Cyr­i­akus Kirmes und die Durch­führung der tra­di­tionellen Lese­nacht im Novem­ber geplant. Nach der nun anschließen­den Ver­lesung des Kassen­bericht­es bescheinigte Kassen­prüferin Jut­ta Syré-Gross der von Christa Debus geführten Kasse eine ein­wand­freie Buch­führung. Für die nun anste­hen­den Wahlen des Vor­standes wurde zunächst die Land­tagsab­ge­ord­nete Hedi The­len als Ver­samm­lungslei­t­erin bes­timmt, so dass diese den Antrag zur Ent­las­tung des Vor­stands stellen kon­nte, dem die Ver­samm­lung ein­stim­mig fol­gte. Nach der anschließen­den Neuwahl des Vor­stands stellt sich dieser wie fol­gt zusam­men: erste Vor­sitzende: Karin Feld­meier, zweite stel­lvertre­tende Vor­sitzende: Mar­ti­na Diens­berg und Jut­ta Kütsch­er, Kassen­führerin: Simone Jung. 5 Beisitzerin­nen: Wilma Schlich, Karin Krings, Trude Hamann, Car­o­line Kütsch­er und Uschi Hatz­mann. Als Rech­nung­sprüferin fungiert Jen­ny Hatz­mann. Anschließend an die har­monisch ver­laufe­nen Vor­standswahlen bedank­te sich Karin Feld­meier bei den aus­geschiede­nen Vor­standsmit­gliedern Inge Müller und Christa Debus mit je einem Präsent und hieß gle­ichzeit­ig die neuen Vor­standsmit­glieder Simone Junk, Caro Kütsch­er und Uschi Hatz­mann her­zlich willkommen.(Artikel des Mendi­ger Mit­teilungs­blatts vom 25.03.2009)