Gebo­ren am 23. August 1961 in Ander­nach, römisch-katho­lisch, ver­hei­ra­tet, 3 Kinder;

Abitur am Ber­tha-von-Sutt­ner-Gym­na­si­um in Andernach;

Stu­di­um an der TU Kai­sers­lau­tern Archi­tek­tur (Abschluss als Diplom-Ingenieurin);

tätig als Archi­tek­tin in Frank­furt im Büro für Archi­tek­tur und Städ­te­bau „RKW Rho­de Kel­ler­mann Wawrowsky“;

seit 1992 im Archi­tek­tur­bü­ro RUMPF in Ander­nach, das seit drei Genera­tio­nen von der Fami­lie geführt wird;

1999 gemein­sam mit dem Bru­der das Fami­li­en­un­ter­neh­men „RUMPF archi­tek­ten + inge­nieu­re“ übernommen.

In der kath. Kir­chen­ge­mein­de St. Mari­en in Ander­nach zu Hau­se, Vor­sit­zen­de der katho­li­schen Frau­en Deutsch­lands (kfd) und der „Akti­on Eine Welt“ und lei­den­schaft­li­che Pil­ge­rin bei den Mat­thi­as­brü­dern. Mit­glied in der Hos­piz­be­we­gung Ander­nach-Pel­lenz, Vize­prä­si­den­tin vom DRK-Kreis­ver­band May­en-Koblenz e.V. und in ver­schie­de­nen Ver­ei­nen. Mit­glied der „Blau­en Funken“.