Mechthild Heil bei JU-Kreis-Fußballturnier in Remagen zu Gast

Zahlre­iche span­nende Ball­wech­sel liefer­ten sich die acht erschiene­nen Mannschaften bei dem jüng­sten Fußball­turnier des Junge Union-Kreisver­ban­des Ahrweil­er im Rema­gen­er Sta­dion „Gold­ene Meile“.Gespielt wurde mit jew­eils sechs Spiel­ern in Kle­in­feld-Turnieren. Nach den Vor­run­den des Vor­mit­tages spiel­ten die verbliebe­nen Mannschaften am Nach­mit­tag um die ersten drei Plätze und damit um die all­seits begehrten Fahrten nach Brüs­sel und Mainz. Die bei­den Infor­ma­tions­fahrten nach Mainz wur­den zur Ver­fü­gung gestellt von dem hiesi­gen Land­tagsab­ge­ord­neten Gui­do Ernst MdL, der das Turnier eben­so besuchte wie die CDU-Kan­di­datin für den näch­sten Deutschen Bun­destag, Mechthild Heil, sowie der Rema­gen­er CDU-Vor­sitzen­den Joachim Titz. Die Infor­ma­tions­fahrt zum Europäis­chen Par­la­ment in Brüs­sel wurde bere­it gestellt von dem Wahlkreis­ab­ge­ord­neten Dr. Wern­er Lan­gen MdEP.Bis in den späten Nach­mit­tag hinein spiel­ten die Teams um die Haupt­preise. Dies ist die abschließende Rang­folge der Mannschaften: Die Fahrt nach Brüs­sel wird der Jungge­sel­len­vere­in Löh­n­dorf antreten, der auch bere­its vor zwei Jahren die Fahrt nach Berlin auf Ein­ladung von Wil­helm Josef Sebas­t­ian MdB gewon­nen hat­te. Auf dem zweit­en Platz lan­dete die Mannschaft „Energie Kopfnuss“; mit dem drit­ten Platz schaffte es die Mannschaft „Tonis Jünger“ als let­zte auf das Trep­pchen. Platz vier wurde belegt von den „All Blacks“, Platz fünf ging an die Junge Union Brohltal. Es fol­gen auf Platz sechs die „1. Der­nauer Liga“, auf Platz sieben der JU-Kreisver­band Ahrweil­er sowie auf Platz acht die Jun­gen Lib­eralen des Kreis­es Ahrweiler.Das Turnier wurde organ­isiert von Mira Stro­he und Carl Offer­geld und durchge­führt von zahlre­ichen weit­eren JU-Mit­gliedern, die sich am Essens­stand beteiligten, beim Auf- und Abbau halfen, die Ver­anstal­tung im Vor­feld umwor­ben haben und sich an der Kreis­man­nschaft beteiligt haben. „Ein solch­es Großereig­nis ver­langt eine inten­sive Vor­bere­itung sowie eine wach­same und engagierte Durch­führung“, kom­men­tierte JU-Kreisvor­sitzen­der Michael Schwarz das Turnier, „deshalb haben wir uns auch ganz beson­ders über das abschließende pos­i­tive Feed­back aller Teams gefreut.“Interessierte und sport­begeis­terte Jugendliche sind der Jun­gen Union jed­erzeit her­zlich willkom­men und erre­ichen das Team u.a. über die e‑mail-Adresse michael.schwarz@ju-aw.de. Infor­ma­tio­nen zu den weit­eren Ver­anstal­tun­gen find­en sich außer­dem auf der JU-Home­page des Kreisver­ban­des unter www.ju-aw.de.