Mechthild Heil in Mayen aktiv — Schirmherrin eines Wohltätigkeits-Flohmarktes

Mechthild Heil sagte spon­tan zu, als ihr Jogi Marx die Schirmherrschaft über einen Flohmarkt antrug, der am Son­ntag anlässlich des Stein- und Burgfestes auf dem Park­platz des REWE-Mark­tes am Hab­s­bur­gring ver­anstal­tet wurde. Der Erlös war für die Arbeit der Mayen­er Leben­shil­fe bes­timmt. Neben ein­er Vielzahl von „Mark­tbeschick­ern“ die mit viel Freude ihre Waren feil­boten, unter­stützt der REWE- Mark­tleit­er Mar­cel Simo­nis mit einem Stand seines Mark­tes das Vorhaben von Jogi Marx.Für Mechthild Heil war es daher eine beson­dere Freude, gemein­sam mit Veroni­ka Fis­ch­er die Schirmherrschaft über dieses Markgeschehen zu übernehmen. Wenn sich so viele Men­schen zusam­men find­en um Gutes zu tun, sei es eine wahre Freude, sich hier einzubrin­gen, so Mechthild Heil.Soziales Engage­ment sei für sie kein beliebiges Schlag­wort son­dern tägliche Verpflich­tung. Der Staat könne nicht Alles leis­ten, daher gelte den Men­schen, die sich hier in den Dienst ein­er guten Sache stell­ten ein beson­deres Dankeschön.Laut Jogi Marx ergab der Kassen­sturz am Ende der Ver­anstal­tung eine Summe von über 1000 Euro, die in den näch­sten Tagen im Bei­sein von Mechthild Heil an die Ver­ant­wortlichen der Leben­shil­fe Mayen übergeben wird.