Rundgang über die Handwerkerstände — „Der Mittelstand bildet das Rückgrat der deutschen Wirtschaft!“

Als Mit­tel­ständ­lerin und Architek­tin war es für Mechthild Heil, der CDU-Kan­di­datin für die Bun­destagswahl 2009 natür­lich wichtig, beim Rundgang über die Handw­erk­er­stände anlässlich des Mayen­er Stein- und Burgfestes die Kol­le­gen der artver­wandten Berufe zu besuchen.An den Stän­den der Fir­ma „Holzbau Rosen­baum“ und der Fir­ma „Adler“ informierte sich die Kan­di­datin aus­führlich über deren Pro­duk­te, über die Auf­tragsla­gen sowie über die täglichen Sor­gen und Nöte der Mayen­er Mittelständler.Der Mit­tel­stand sei das Rück­grat, sei der Motor der deutschen Wirtschaft und ver­di­ene daher beson­dere Beach­tung. Als größter Arbeit­ge­ber stelle er zudem die Masse an Ausbildungsplätzen.Vorrangig gelte es, den Mit­tel­stand von ein­er ausufer­n­den Bürokratie zu ent­las­ten und den Unternehmen Per­spek­tiv­en für die Zukun­ft zu weisen — dafür set­ze sie sich ein, so Mechthild Heil.