29. Janu­ar 2010

CDU-Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil informiert — Bundesinitiative fördert Frauen in der Wirtschaft

Ken­nen Sie Pro­jek­te, die gezielt die Situa­ti­on von erwerbs­tä­ti­gen Frau­en ver­bes­sern? Oder haben Sie gar selbst so ein Pro­jekt ins Leben geru­fen? Die­ses Enga­ge­ment unter­stützt die Bun­des­re­gie­rung jetzt mit einer För­de­rung. Bewer­ben Sie sich noch bis Frei­tag den 29. Janu­ar 2010!“ Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil befür­wor­tet die­se Bun­des­in­itia­ti­ve, die Pro­jek­te zur Chan­cen­gleich­heit von Frau­en in der Wirt­schaft bis zu drei Jah­re lang unterstützt.Heil stellt dar, dass Frau­en in Deutsch­land im Schnitt weni­ger ver­dien­ten und sel­te­ner in Füh­rungs­po­si­tio­nen sei­en als ihre männ­li­chen Kol­le­gen. „Und dies, obwohl Frau­en nicht schlech­ter qua­li­fi­ziert sind. Die­se Unge­rech­tig­keit muss sich ändern! Des­halb ist es gut, dass die Bun­des­re­gie­rung Initia­ti­ven för­dert, die z.B. mehr Frau­en in Auf­sichts­gre­mi­en beför­dert oder Frau­en in Indus­trie­bran­chen stärkt und dass sie koope­ra­ti­ve Arbeits­zeit­mo­del­le im Han­del oder im Gas­t­­stä­t­­ten- und Hotel­be­reich unterstützt.“Umfassende Infor­ma­tio­nen zu den Inhal­ten der Bun­des­in­itia­ti­ve sowie zu den Vor­aus­set­zun­gen der För­de­rung fin­den Sie seit dem 14. Janu­ar 2010 auf der Web­site der Initia­ti­ve www.bundesinitiative-gleichstellen.de. Dort fin­den Sie dann eben­falls das For­mu­lar für die Inter­es­sen­be­kun­dung. Seit die­sem Zeit­punkt steht auch eine Regie­stel­le als zen­tra­le Anlauf­stel­le für alle För­de­rungs­in­ter­es­sen­ten zur Ver­fü­gung. Hier erhal­ten Inter­es­sier­te auch eine inhalt­li­che Bera­tung sowie Hin­wei­se zu Verfahrensfragen:Regiestelle Bun­des­in­itia­ti­ve zur Gleich­stel­lung von Frau­en in der Wirtschaftc/o Roland Ber­ger Stra­te­gy Con­sul­tants Alt-Moa­­bit 101 b10559 Ber­lin Tele­fon: 030.39927–3334 Fax: 030.8968–3334 E‑Mail: regiestelle(at)bundesinitiative-gleichstellen.de