5. Juli 2010

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil ist sich sicher — ‘Christian Wulff ist ein guter Präsident für unser Land ’

Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil war Wahl­frau in der Bun­des­ver­samm­lung zur Wahl des zehn­ten Bun­des­prä­si­den­ten: „Es war eine Wahl ohne Frak­ti­ons­zwang, den­noch hat die chris­t­­lich-libe­ra­­le Koali­ti­on eine abso­lu­te Mehr­heit der Stim­men für Wul­ff erzielt. Das hat mich sehr gefreut.“Bei sei­ner Ver­ei­di­gung bekräf­tig­te der 51jährige Chris­ti­an Wul­ff, dass er vor allem Brü­cken bau­en will. Heil ist sich sicher „Chris­ti­an Wul­ff ist für unser Land ein guter Prä­si­dent. In jeg­li­cher Hin­sicht stärkt sei­ne Wahl Aus­ge­wo­gen­heit und Zusam­men­halt. In sei­ner Antritts­re­de beton­te er, dass ihm alle Men­schen in unse­rem Land am Her­zen lie­gen, aus Ost und West, mit deut­schen und aus­län­di­schen Wur­zeln. Er steht für eine moder­ne Gesell­schaft, der Ver­bin­dung von sozia­ler Sicher­heit und wirt­schaft­li­chem Erfolg. Als Prä­si­dent mit noch jun­gen Kin­dern wird er bes­tens zwi­schen Jung und Alt ver­mit­teln kön­nen. Neben der evan­ge­li­schen Kanz­le­rin ver­tritt er unse­re katho­li­schen Werte.“