23. Mai 2011

CDU-Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil macht auf Aral-Vereinswettbewerb aufmerksam — Preise für vorbildliche generationenübergreifende Sportangebote

Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil macht als Mit­glied im Sport­aus­schuss des Deut­schen Bun­des­ta­ges auf die am 1. Mai gestar­te­te Kam­pa­gne „Aral und dein Ver­ein – Gemein­sam mehr bewe­gen“ auf­merk­sam. Die Tank­stel­len­mar­ke will damit den Ver­eins­sport in Deutsch­land unter­stüt­zen und Mobi­li­tät und gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halt för­dern. Herz­stück ist ein Wett­be­werb, bei dem zehn Ver­ei­ne aus ganz Deutsch­land für vor­bild­li­che genera­tio­nen­über­grei­fen­de Sport­an­ge­bo­te je 22.500 Euro gewin­nen kön­nen. Ins­ge­samt stellt Aral 225.000 Euro Preis­geld bereit. Zusätz­lich wer­den unter allen Bewer­bun­gen 200 Tank­gut­schei­ne im Wert von je 200 Euro verlost.„Vereine sind als Mehr­­ge­­ne­r­a­­ti­o­­nen-Tref­f­­pun­k­­te attrak­ti­ve Orte der Begeg­nung und des Mit­ein­an­ders. Durch die Anspra­che von Fami­li­en und damit von Men­schen ver­schie­de­ner Genera­tio­nen kön­nen Ver­ei­ne einen beson­de­ren Mehr­wert errei­chen: Sie kön­nen die Mit­glie­der­ent­wick­lung posi­tiv beein­flus­sen, indem Eltern durch ihre Kin­der und Kin­der durch ihre Eltern für das Sport­trei­ben moti­viert und im Ver­ein gebun­den wer­den“, betont Mech­tild Heil.. Außer­dem sei­en Groß­el­tern und Eltern oft­mals bereit, sich im Ver­ein ehren­amt­lich für den Sport ihrer Kin­der und Enkel zu enga­gie­ren. „Von die­sem genera­ti­ons­über­grei­fen­den Enga­ge­ment pro­fi­tie­ren die Ver­ei­ne und alle Betei­lig­te“, so die Christdemokratin.Am Wett­be­werb kön­nen Ver­ei­ne teil­neh­men, die bereits Ange­bo­te für Gene­r­a­­ti­o­­nen-über­­­grei­­fen­­des und lebens­lan­ges Sport­trei­ben haben oder die­se pla­nen. Auch Ver­ei­ne mit Pro­jek­ten für Sport­ler mit Behin­de­rung sind will­kom­men. Die Ange­bo­te kön­nen von den Sport­ver­ei­nen allein oder in Zusam­men­ar­beit mit öffent­li­chen Insti­tu­tio­nen wie Kin­der­gär­ten, Schu­len, Fami­li­en­zen­tren oder auch Senio­ren­hei­men erar­bei­tet wer­den. Die zehn bes­ten genera­ti­ons­über­grei­fen­den Ver­­ein­s­­s­port-Pro­­­je­k­­te wer­den über drei Jah­re geför­dert. Sie erhal­ten zunächst 10.000 Euro. Im zwei­ten Jahr wer­den sie mit 7.500, im drit­ten Jahr mit 5.000 Euro bezu­schusst. Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen und genau­en Teil­nah­me­be­din­gun­gen sind unter www.aral.de/deinverein abruf­bar und soll­ten von den Ver­ei­nen bis spä­tes­tens 15. Juli 2011 an „Aral und dein Ver­ein“, 53080 Bonn oder per Mail an deinverein@aral.de zurück­ge­sandt werden.