Kräuterwochen im Garten der Schmetterlinge Schloss Sayn — „Woher kommst Du?”

Die CDU-Bun­destagsab­ge­ord­nete Mechthild Heil erfährt bei den Kräuter­wochen im Garten der Schmetter­linge Schloss Sayn Wis­senswertes aus der Welt der Kräuter, Gewürze und ander­er „Exoten“, die wir im All­t­ag ganz selb­stver­ständlich nutzen.Seit sechzehn Jahren wer­den die beliebten Kräuter­wochen im Garten der Schmetter­linge Schloss Sayn durchge­führt. Dieses Jahr besuchte die CDU-Bun­destagsab­ge­ord­nete Mechthild Heil die Eröff­nungsver­anstal­tung zu den Kräuter­wochen. Die diesjährige Ausstel­lung mit dem Titel „Woher kommst Du?“ wid­met sich der Herkun­ft von Kräutern, Gewürzen sowie Obst und Gemüse, wie Tomate, Mel­one und Kartof­fel, die heute ganz selb­stver­ständlich zu unserem All­t­ag gehören.Die Abge­ord­nete war begeis­tert von den inter­es­san­ten Details, die sie in der Ausstel­lung erfuhr. „Wussten Sie, dass die Kartof­fel anfangs wegen ihrer Blüten bei uns ange­baut wurde? Und dass sie später, als man sie wegen ihrer Knollen anbaute, nur weni­gen Priv­i­legierten vor­be­hal­ten war und man sie deswe­gen einzäunte? Das macht dieses All­t­ags­gemüse für mich wieder span­nend!“ Heil lobte auch das Schmetter­ling­shaus als einen wun­der­baren Rah­men für diese Ausstel­lung. „Die Fal­ter set­zen sich einem sog­ar auf die Hand.“ freute sich die naturver­bun­dene Andernacherin.Die Kräuter­wochen eröff­nen den Besuch­ern span­nende Ein­blicke in eine ferne, exo­tis­che Welt. Die Heimat – und der Weg in unseren All­t­ag und Kochtopf – von Ros­marin, Pam­pel­musen, Bana­nen, Kartof­feln und von vie­len anderen Lebens­mit­teln wird den Besuch­ern anschaulich näher gebracht. Die Ausstel­lung ist noch bis Ende August für Besuch­er geöffnet.Informationen zu den Kräuterwochen:Garten der Schmetter­linge Schloss Sayn­Tele­fon: 02622 15478