11. Janu­ar 2012

CDU-Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil macht auf neues Onlineangebot aufmerksam — Neue Internetpräsenz des Bundesministeriums Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz für Kinder und Jugendliche

Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil weist jetzt auf eine neue Inter­net­prä­senz vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und Ver­brau­cher­schutz hin. „ Als Ver­brau­cher­schutz­be­auf­trag­te mei­ner CDU/C­­SU-Bun­­­des­­tags­­­frak­­ti­on ist es mir ein wich­ti­ges Anlie­gen, Kin­dern und Jugend­li­chen All­tags­kom­pe­ten­zen im Kon­sumdschun­gel nahe­zu­le­gen. Der Umgang mit per­sön­li­chen Daten im Inter­net und die Kauf­ent­schei­dun­gen mit dem eige­nen Taschen­geld müs­sen gelernt wer­den.“ Im Gespräch mit einer Schü­ler­grup­pe des Are-Gym­­na­­si­ums aus Bad Neu­en­­ahr-Ahr­­wei­­ler in Ber­lin lud Mecht­hild Heil die Schü­ler direkt ein, eine vir­tu­el­le Ent­de­cker­tour durch den Ver­brau­cher­schutz zu unter­neh­men. Die Home­page www.bmelv-durchblicker.de beinhal­tet inter­ak­ti­ve Auf­klä­rung in den Berei­chen Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und Ver­brau­cher­schutz. Vier Jugend­li­che, die „Durch­bli­cker“ Anna, Luzy, Tarek und Paul, füh­ren den Besu­cher durch The­men des Verbraucherschutzes.So kann man sich unter ande­rem inter­ak­tiv über aus­ge­wo­ge­nes Essen und Min­dest­halt­bar­keits­da­tum infor­mie­ren. Alters­ge­rech­te Spie­le brin­gen zusätz­lich den rich­ti­gen Umgang mit dem Inter­net näher und regen zum Nach­den­ken über das Her­aus­ge­ben pri­va­ter Daten online an. Aber nicht nur Daten­schutz und Ernäh­rung ste­hen im Fokus: Auch über Mobil­te­le­fo­ne, Kon­ten, per­sön­li­che Rech­te und irre­füh­ren­de Wer­bung wird spie­lend auf­ge­klärt und nütz­li­che Tipps an die Hand gege­ben. Ziel der Home­page ist es, mit Bedacht Wer­bung und ande­ren Kon­sum­fal­len zu begeg­nen und sicher, eigen­stän­di­ge Ent­schei­dun­gen im All­tag tref­fen zu können.