20. Juli 2012

Mechthild Heil MdB (CDU) besuchte Frans Vermee GmbH in Remagen — Lebensmittelsicherheit durch moderne Technologien

Zu einem infor­ma­ti­ven Betriebs­be­such kam jetzt die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te und Ver­brau­cher­schutz­be­auf­trag­te der CDU/C­­SU-Bun­­­des­­tags­­­frak­­ti­on, Mecht­hild Heil (Foto), zur Ver­mee GmbH nach Rema­gen. Gemein­sam mit Bür­ger­meis­ter Her­bert Geor­gi (r.) wur­de die Par­la­men­ta­rie­rin von Fir­men­in­ha­ber Frans Ver­mee (l.) emp­fan­gen. Heil zeig­te sich beein­druckt von den inno­va­ti­ven Ver­pa­ckungs­tech­no­lo­gien für bestimm­te Lebens­mit­tel, die in zylin­dri­schen Packun­gen aus Flach­fo­lie und Rol­len­draht. Koch- und Brüh­wurst, Schmelz­kä­se oder Eis­creme wer­den so mit Tech­nik aus Rema­gen hygie­nisch ver­packt. Ein wei­te­rer Schwer­punkt der Tätig­keit von Ver­mee liegt im Bereich der Fleisch­ana­ly­se zur Stan­dar­di­sie­rung der Roh­wa­re sowie der Lie­fe­rung PVDC-frei­er Folie zur Ver­pa­ckung von Nah­­rungs­­­mi­t­­tel-Pro­­­du­k­­ten. Mecht­hild Heil beton­te, dass es der Fir­ma Ver­mee mit hoch­in­no­va­ti­ven Pro­duk­ten gelun­gen sei, nicht zuletzt auch Sicher­heit für die Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher sicherstellen.