Mechthild Heil MdB (CDU) besucht Burg Kreuzberg/Ahr — Bund bezuschusst Dachsanierung des bedeutenden kulturhistorischen Bauwerks

Die CDU-Bun­destagsab­ge­ord­nete Mechthild Heil nutzte jet­zt die Gele­gen­heit zum Auf­stieg aufs Dach ein­er der schön­sten Bur­gan­la­gen der Region: hoch über der Ahr wurde die Bun­destagsab­ge­ord­nete von Eigen­tümer Albrecht Frei­herr von Boe­se­lager und sein­er Fam­i­lie auf Burg Kreuzberg emp­fan­gen. Anlass waren die ger­ade laufend­en Dachsanierungsar­beit­en, die zur Sicherung der Bausub­tanz drin­gend nötig sind und ins­ge­samt eine hohe sechsstel­lige Summe ver­schlin­gen wer­den. Vor Ort informierte sich die Wahlkreis­ab­ge­ord­nete, die als Architek­tin eine beson­dere Beziehung zu baulichen Maß­nah­men hat, über die zurzeit laufend­en Arbeit­en. Nicht nehmen ließ sie es sich, auf den Wohn­turm zu steigen und auf dem Baugerüst dem Abtrag des alten Dachstuhls zuzuse­hen. Auch im soge­nan­nten Lang­haus ste­hen dann im näch­sten Bauab­schnitt Maß­nah­men am Dachstuhl an. Albrecht Frei­herr von Boe­se­lager erläuterte hier­bei, dass man auf­grund defek­ter Dachrin­nen die Sub­stanz näher unter­sucht und dann den Sanierungs­be­darf am gesamten Dach fest­gestellt habe. Ein großer Kosten­fak­tor beruht auf der Tat­sache, dass die neue Dachein­deck­ung aus Grün­den des Denkmalschutzes in Naturschiefer erfol­gen muss.Mechthild Heil freut sich darüber, dass dieses wichtige Denkmalschutzpro­jekt in Ihrem Wahlkreis mit Mit­teln des Bun­des gefördert wer­den kann. Sie erhielt vor einiger Zeit die Nachricht, dass für die Dachsanierung von Burg Kreuzberg 120.000 Euro bewil­ligt wur­den. Die CDU-Abge­ord­nete hat­te sich vor eini­gen Monat­en bei Staatssekretär Neu­mann, der für die Denkmalschutzpoli­tik der Bun­desregierung ver­ant­wortlich zeich­net, für das Pro­jekt einge­set­zt. „Der Haushalt­sauschuss des Deutschen Bun­destages hat­te dann im Mai grünes Licht gegeben“, freut sich Mechthild Heil. Burg Kreuzberg an der Ahr, deren älteste Teile auf das 14. bis 15. Jahrhun­dert datiert wer­den, ist eine land­schaft­sprä­gende mit­te­lal­ter­liche Bur­gan­lage. Sie ste­ht auf einem kleinen Felskegel ober­halb des Alte­nahrer Ort­steils Kreuzberg. Die Anlage befind­et sich auf einem dreieck­i­gen Fel­splateau, das an ein­er Seite steil zur Ahr abfällt, und gehört damit zum Typus der Höhen­burg. Sie ist Stamm­sitz der Fam­i­lie von Boe­se­lager und soll durch die Dachsanierung weit­er in ihrem Zus­tand erhal­ten bleiben.