30. Juli 2012

Veranstaltungen am Ring müssen bleiben — Mechthild Heil, MdB besucht Sondersitzung zur Nürburgring-Pleite

Zu der mor­gi­gen Son­der­sit­zung bezüg­lich der Nür­burg­ring GmbH im rhein­­land-pfäl­­zi­­schen Land­tag erklärt die Abge­ord­ne­te des Wahl­krei­ses Ahr­wei­ler und May­­en-Koblenz Mecht­hild Heil, MdB: „Die Plei­te des Nür­burg­rings ist ein Fias­ko für unse­re Regi­on. Kurt Beck und die Grü­nen müs­sen die vol­le Ver­ant­wor­tung für das Deba­kel am Ring über­neh­men. Ich wer­de an der mor­gi­gen Son­der­sit­zung des rhein­­land-pfäl­­zi­­schen Land­tags teil­neh­men. Dort wird über einen mög­li­chen Insol­venz­an­trag der Nür­burg­ring GmbH dis­ku­tiert. Das Ergeb­nis der Sit­zung wird rich­tungs­wei­send für die Zukunft des Rings sein. Eins muss klar sein: die Ver­an­stal­tun­gen am Ring müs­sen blei­ben, sie sind ein wich­ti­ger wirt­schaft­li­cher Fak­tor für die Region.“