17. August 2012

720 m² Verkaufsfläche in freundlicher Atmosphäre bieten viel Platz für Waren — CDU Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil zu Besuch bei LISA in Remagen

Am 04. Juni besuch­te die CDU Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Mecht­hild Heil das Sozi­al­kauf­haus LISA, um dort einen Ein­blick in den All­tag des Teams zu bekom­men und den neu­en Stand­ort in der Alte Stra­ße 60 in Rema­gen zu besich­ti­gen. Das Kauf­haus bie­tet 20 Men­schen mit Behin­de­rung, davon drei Mit­ar­bei­tern im Bud­get für Arbeit, und sie­ben sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­ti­gen Mit­ar­bei­tern einen Arbeits­platz und erfüllt eine wich­ti­ge Auf­ga­be im sozia­len Gefü­ge der Gesell­schaft. Frau Heil ist für die behin­der­ten Men­schen kei­ne unbe­kann­te Per­sön­lich­keit. Zu der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten besteht seit gerau­mer Zeit immer wie­der Kon­takt. Erst im Sep­tem­ber 2010 war eine Grup­pe behin­der­ter Men­schen von Frau Heil ein­ge­la­den sich den Bun­des­tag anzu­se­hen. Daher war die Freu­de umso grö­ßer, als Frau Heil nun ihrer­seits einen Besuch bei LISA ankün­dig­te. Auch der Spre­cher der CDU-Kreis­­tags­­­frak­­ti­on Ahr­wei­ler für „Sozia­les“, Micha­el Schnei­der, war mit­ge­kom­men und freu­te sich wie Mecht­hild Heil über den Erfolg des Pro­jek­tes. LISA exis­tiert seit April 2007 erfolg­reich in der Koope­ra­ti­on der Cari­tas Werk­stät­ten Sin­zig, in Trä­ger­schaft der St. Rapha­el Cari­tas Alten- und Behin­der­ten­hil­fe, und dem Cari­tas­ver­band Rhein-Mosel-Ahr und ist ein belieb­ter Anlauf­punkt für Men­schen, die zu nied­ri­gen Prei­sen ein­kau­fen wol­len. Der Cari­tas­ver­band unter­hält Pro­jek­te zur Beschäf­ti­gung und Qua­li­fi­zie­rung von lang­zeit­ar­beits­lo­sen Men­schen und bie­tet inner­halb von LISA Klei­dung und Kin­der­spiel­zeug an. Das Sozi­al­kauf­haus basiert auf der gemein­nüt­zi­gen Idee, Men­schen mit Han­di­cap, und Men­schen die auf dem Arbeits­markt benach­tei­ligt sind, die Chan­ce auf einen Arbeits­platz und somit die Mög­lich­keit zur Teil­ha­be am Arbeits­le­ben. Für die Kun­den bie­tet LISA ein umfas­sen­des Waren­an­ge­bot an hoch­wer­ti­gen Second-Hand-Arti­­keln zu nied­ri­gen Prei­sen. Die Zahl der Unter­stüt­zer die­ses Pro­jek­tes, das heißt, Men­schen, die sich bereit­erklä­ren LISA Sach­spen­den zukom­men zu las­sen, bzw. kom­plet­te Haus­halts­auf­lö­sun­gen an LISA über­tra­gen, wächst ste­tig. Die Waren, wie Haus­rat, Möbel, Elek­tro­wa­ren, Bücher, Tex­ti­li­en und Uten­si­li­en für Babys und Klein­kin­der wer­den u. a. von Stu­den­ten, jun­gen Fami­li­en, Berech­tig­ten mit einem Gut­schein vom Sozi­al­amt, Haus­frau­en und Rent­nern gekauft und erfreu­en sich wach­sen­der Beliebtheit.Um die Erfolgs­ge­schich­te „LISA“ wei­ter­zu­schrei­ben, wur­de beschlos­sen, „LISA“ mehr Raum zu geben. Der Umzug in die neu­en Räum­lich­kei­ten wur­de immer dring­li­cher, nach­dem täg­lich rund 120 Kun­den das Ange­bot an preis­güns­ti­gen Möbel, Haus­halts­wa­ren und Klei­der in Anspruch nah­men. Durch den Umzug haben die Mit­ar­bei­ter bes­se­re Sozi­al­räu­me und pro­fes­sio­nel­le­re Arbeits­be­din­gun­gen; die Kun­den mehr Park­plät­ze und der Laden eine erwei­ter­te Ver­kaufs­flä­che. Am 16. Janu­ar 2012 wur­de das Sozi­al­kauf­haus LISA nach dem Umzug von Bad Brei­sig nach Rema­gen in fei­er­li­chem Rah­men neu eröff­net. Der Laden wur­de von der Kund­schaft sehr gut ange­nom­men und die Mühe und Arbeit der ver­gan­ge­nen Wochen hat sich gelohnt.Sie kön­nen LISA kon­tak­tie­ren unter der Tele­­fon-Nr. 02642–9988–660 oder per Email: lisa@srcab.deLISA, Alte Stra­ße 60 in Rema­gen ist mon­tags, mitt­wochs und frei­tags von 10 bis 17 Uhr,donnerstags von 10 bis 19 Uhr sowie­sams­tags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.Dienstags ist das Kauf­haus geschlossen.