21. August 2012

Mitglied des Sportausschusses, Mechthild Heil MdB äußert sich zum Start der paralympischen Spiele — Der Countdown läuft

Nach den olym­pi­schen ”Vor­spie­len” begin­nen am 29. August die paralym­pi­schen Spie­le. Dazu erklärt das Mit­glied des Sport­aus­schus­ses, Mecht­hild Heil MdB: ”Die chris­t­­lich-libe­ra­­le Koali­ti­on setzt sich dafür ein, dass Men­schen mit Behin­de­run­gen an allen Berei­chen des gesell­schaft­li­chen Lebens teil­ha­ben kön­nen. Das haben wir auch im Koali­ti­ons­ver­trag ver­an­kert. Wir sor­gen dafür, dass die Hin­der­nis­se abge­baut wer­den. Wir sind auf einem guten Weg zur bar­rie­re­frei­en Gesell­schaft. Und das zeigt sich beson­ders im Olym­­pia-Jahr! Ich freue mich, dass die Paralym­pi­schen Spie­le 2012 schon vor ihrem eigent­li­chen Beginn ein Erfolg sind: bereits jetzt sind über 2 Mil­lio­nen Tickets ver­kauft — es wer­den also deut­lich mehr Zuschau­er sein, als 2008 in Peking. Die Eröff­nungs­fei­er ist schon rest­los aus­ver­kauft und die öffen­t­­lich-rech­t­­li­chen Sen­der wer­den live berich­ten. In Groß­bri­tan­ni­en wur­de für bei­de Ereig­nis­se glei­cher­ma­ßen und groß­flä­chig gewor­ben und nun wer­den öffent­lich­keits­wirk­sam mit einem Count­down die Tage run­ter­ge­zählt bis die Paralym­pics end­lich beginnen.Auch in einer wei­te­ren Hin­sicht set­zen die dies­jäh­ri­gen Paralym­pics neue Maß­stä­be, denn es sind die bar­rie­re­frei­es­ten Spie­le aller Zei­ten. Und das nicht nur für die Sport­le­rin­nen und Sport­ler, son­dern auch für die Zuschaue­rin­nen und Zuschauer.Dass das Inter­es­se an den Paralym­pics so groß ist, beweist: Inklu­si­on, also die umfas­sen­de Teil­ha­be von Men­schen mit Behin­de­run­gen in allen Berei­chen der Gesell­schaft, ist kein Rand­the­ma mehr. Die Paralym­pics sind geleb­te und gefei­er­te Inklu­si­on. Die Sport­le­rin­nen und Sport­ler brin­gen Spit­zen­leis­tun­gen und leben das Mot­to der Spie­le: inspi­re a generation.”