Mit Optimismus und Zuversicht — Christdemokraten aus dem Kreis Ahrweiler und Mayen-Koblenz zu Gast beim Neujahrsempfang des Handwerks

Präsi­dent Wern­er Wit­tlich begrüßte mehr als 400 Gäste zum Neu­jahrsemp­fang des Handw­erks im HwK-Zen­trum für Ernährung und Gesund­heit, darunter auch die CDU-Bun­destagsab­ge­ord­nete Mechthild Heil (Foto, r.), die CDU-Lan­des- und Frak­tions-vor­sitzende Julia Klöck­n­er (3.v.l.) und die bei­den CDU-Land­tagsab­ge­ord­neten aus dem Kreis Ahrweil­er, Horst Gies (l.) und Gui­do Ernst (4.v.r.). Auch Dr. Michael Fuchs MdB, Gas­tred­ner beim CDU-Neu­jahrsemp­fang Ahrweil­er am kom­menden Son­ntag in Bad Breisig, war mit dabei. „Mit Opti­mis­mus und Zuver­sicht startet das Handw­erk ins Jahr 2013,“ so lautet die deut­liche Botschaft von Wern­er Wit­tlich, Präsi­dent der Handw­erk­skam­mer (HwK) Koblenz und Hol­ger Schwan­necke, Gen­er­alsekretär des Zen­tralver­bands des Deutschen Handw­erks (ZDH) in den Begrüßungsre­den beim Neu­jahrsemp­fang des Handw­erks in Koblenz. Der Ein­ladung der HwK Koblenz ins Zen­trum für Ernährung und Gesund­heit fol­gten über 400 Gäste.Beim Neu­jahrsemp­fang set­zte das Handw­erk deut­liche Sig­nale: Solide Kon­junk­tur­dat­en, gute wirtschaftliche Per­spek­tiv­en und eine pos­i­tive Stim­mung zeich­nen die Großwet­ter­lage. „Es ist nicht pur­er Son­nen­schein, doch das ein oder andere Wölkchen schadet dem Kli­ma nicht. Und die Aus­sicht­en sind gut – dank weit­sichtigem, soli­dem Agieren der Betriebe“, fasste Wit­tlich zusam­men. Die Christ­demokrat­en schlossen sich diesem pos­i­tiv­en Aus­blick an, geht Deutsch­land doch mit niedriger Arbeit­slosigkeit, hohem Beschäf­ti­gungs­stand und soli­dem Wach­s­tum durch schwierige Zeit­en und dies „Dank der guten Arbeit der Bun­desregierung unter Bun­deskan­z­lerin Angela Merkel“.