Verbraucherschutzbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Mechthild Heil (CDU) traf den ‘obersten Verbraucherschützer ‘, Gerd Billen — Union setzt Fokus auf Verbraucherpolitik

Mechthild Heil ist Abge­ord­nete des Wahlkreis­es Ahrweil­er und sie ist auch Ver­brauch­er­schutzbeauf­tragte der CDU/C­SU-Bun­destags­frak­tion. Die Inter­essen der Ver­braucherin­nen und Ver­brauch­er liegen ihr beson­ders am Herzen, sei es bei Fra­gen der Finanz­mark­treg­ulierung oder der Lebensmittel¬kennzeichnung. Um sich über aktuelle Her­aus­forderun­gen und neueste Entwick­lun­gen auszu­tauschen, traf sich Mechthild Heil mit dem Vor­stand der Ver­braucherzen­trale Bun­desver­band, Gerd Billen, und der Vor­sitzen­den der Ver­braucherzen­trale Rhein­land-Pfalz, Ulrike von der Lühe, zu einem Gedanke­naus­tausch. Billen betonte zu Beginn, dass ger­ade junge Leute der CDU Kom­pe­tenz in Ver­braucher­fra­gen zuschreiben. ”Ver­brauch­er­schutz spielt eine immer wichtigere Rolle und das spiegelt sich auch in unserem Wahl­pro­gramm wider,” freute sich auch Heil. ”Die Union ist mit den verbraucher¬politischen Forderun­gen — auch im Ver­gle­ich zu den anderen Parteien — sehr inno­v­a­tiv und gle­ichzeit­ig nicht real­itäts­fern.” Ver­braucher­poli­tik ist heute weit mehr als die Reglung von Zutaten­lis­ten auf Lebensmittelverpackungen.Wichtiges The­ma der näch­sten Jahre sei der Ver­brauch­er­schutz in der dig­i­tal­en Welt, waren sich alle einig: So fordern Union und auch der Ver­braucherzen­trale Bun­desver­band das Recht, die eige­nen Dat­en löschen zu kön­nen und ver­braucher­fre­undliche Vor­e­in­stel­lun­gen. Aber auch die beson­deren Bedürfnisse von Senioren und der finanzielle Ver­brauch­er­schutz ste­hen auf der Agen­da der CDU. Die Union will die Unter­stützungsleis­tun­gen und Infor­ma­tio­nen über Pflege-Ange­bote aus­bauen. Zudem will man an die staatlich geförderte Altersvor­sorge ran. ” Die muss ver­braucher­fre­undlich­er gestal­tet wer­den”, betont Mechthild Heil. Faz­it des Gedanke­naus­tauschs: die Ver­brauch­er rück­en immer stärk­er in den Mit­telpunkt der poli­tis­chen Über­legun­gen.” Gute Ver­braucher­poli­tik ist auch immer ein wichtiger Wirtschafts­fak­tor”, so Heil.