11. Juli 2014

Mechthild Heil MdB (CDU) unterstützt internationale Begegnungen in ihrem Wahlkreis — Gastfamiliensuche für US-amerikanische Stipendiaten

Jedes Jahr ermög­licht es das Par­la­men­ta­ri­sche Paten­­schafts-Pro­­­gramm (PPP), ein gemein­sa­mes Sti­pen­di­en­pro­gramm des Deut­schen Bun­des­ta­ges und den US-Kon­­gres­­ses, 720 Jugend­li­chen und jun­gen Erwach­se­nen aus Deutsch­land und den USA, zehn Mona­te im jeweils ande­ren Land zu ver­brin­gen. Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil möch­te den inter­kul­tu­rel­len Aus­tausch in ihrem Wahl­kreis för­dern. Des­halb unter­stützt sie die gemein­nüt­zi­ge Aus­tausch­or­ga­ni­sa­ti­on Expe­ri­ment e.V. bei der Suche nach welt­of­fe­nen und humor­vol­len Gast­fa­mi­li­en, die einen US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Sti­pen­dia­ten ab 16. August für zehn Mona­te bei sich auf­neh­men. „Die­ser inter­kul­tu­rel­le Aus­tausch ist für alle Betei­lig­ten ein unver­gess­li­ches Erleb­nis“, so Heil.Gastfamilie kann jeder wer­den – egal ob Allein­er­zie­hen­de, Paa­re mit und ohne Kin­der oder Patch­­work-Fami­­li­en, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wich­tig sind Humor, Neu­gier und Tole­ranz sowie die Bereit­schaft, den „Gast“ als Fami­li­en­mit­glied auf Zeit auf­zu­neh­men – mit allen Rech­ten und Pflichten.Wer Inter­es­se hat, Gast­fa­mi­lie zu wer­den, kann sich direkt an die Bun­des­ge­schäfts­stel­le von Expe­ri­ment e.V. in Bonn wen­den. Kon­takt: Katha­ri­na Meiß­ner, Tele­fon: 0228 95 72 2–36, Mail: meissner@experiment-ev.de. Wer sich als Schüler/in für ein Aus­tausch­jahr in den USA bewer­ben möch­te, wen­det sich an Sabi­ne Stedt­feld, Tele­fon 0228 95722–15, stedtfeld@experiment-ev.de. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Par­la­men­ta­ri­schen Paten­­schafts-Pro­­­gramm gibt es unter www.experiment-ev.de/stipendien