2. Febru­ar 2016

CDU-Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil freut sich über Förderung des Bundes: Kindertagesstätten im Wahlkreis im Programm „Sprach-Kitas“

Am 1. Janu­ar 2016 ist das neue Bun­des­pro­gramm „Sprach-Kitas: Weil Spra­che der Schlüs­sel zur Welt ist“ gestar­tet. Dar­auf macht jetzt die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil auf­merk­sam und freut sich über die ers­ten För­de­run­gen von Ein­rich­tun­gen in ihrem Wahl­kreis. Damit unter­stützt der Bund die all­tags­in­te­grier­te sprach­li­che Bil­dung in Kitas. Das Pro­gramm rich­tet sich haupt­säch­lich an Ein­rich­tun­gen, die von einem über­durch­schnitt­lich hohen Anteil von Kin­dern mit beson­de­rem sprach­li­chem För­der­be­darf besucht wer­den. Die­se wur­den im Rah­men eines Inter­es­sen­be­kun­dungs­ver­fah­rens und in Abstim­mung mit den Län­dern ausgewählt.
Im Bun­des­tags­wahl­kreis von Mecht­hild Heil wer­den fol­gen­de Ein­rich­tun­gen Kin­der­gar­ten Regen­bo­gen Bad Brei­sig, Kin­der­gar­ten Son­nen­schein Bad Brei­sig, Bera­­tungs- und Betreu­ungs­zen­trum für Kin­der May­en, Kin­der­ta­ges­stät­te Back­haus Polch, Kin­der­ta­ges­stät­te Schwal­ben­nest Polch, Städ­ti­sche Bewe­gungs­ki­ta St. Anna Rema­gen. Im Antrags­ver­fah­ren befin­det sich noch die Kita Her­der­hof in Andernach.
Mecht­hild Heil dazu: „Sprach­för­de­rung in Kin­der­ta­ges­stät­ten ist ein wich­ti­ger Schritt hin zu mehr Chan­cen­gleich­heit. Denn Spra­che ist der Schlüs­sel: Durch sie erschlie­ßen wir uns die Welt, tre­ten mit Men­schen in Kon­takt und eig­nen uns Wis­sen an. Stu­di­en haben gezeigt, dass sprach­li­che Kom­pe­ten­zen einen erheb­li­chen Ein­fluss auf den wei­te­ren Bil­dungs­weg und den Ein­stieg ins Erwerbs­le­ben haben. Dies gilt beson­ders für Kin­der aus bil­dungs­be­nach­tei­lig­ten Fami­li­en und Fami­li­en mit Migrationshintergrund.“