Bund fördert Breitbandausbau in Bad Breisig — Mechthild Heil (CDU) zeigt sich erfreut über Förderung

Parlamentarischer Staatssekretär für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dr. Norbert Barthle

(Berlin, Wahlkreis 199 ‑Ahrweiler/Mayen, 8. Juli 2016.) Am Mittwoch hat die Ver­bands­ge­meinde Bad Breisig einen Förderbescheid für Beratungsleis­tun­gen im Rah­men des Bre­it­ban­daus­baus erhal­ten. Das Bre­it­band­förder­pro­gramm dient dazu, Deutsch­land flächen­deck­end mit schnellen Inter­net zu ver­sor­gen. Jet­zt wurde in erster Runde die Förderung für die Beratungsleis­tun­gen erteilt, die die Pla­nung und Durch­führung des Daten­net­zaus­baus und die Beantra­gung von För­der­mit­teln erle­ichtern. Dazu sagt Mechthild Heil: “Ich freue mich, dass Bad Breisig die erste Förderung bekom­men hat. Jet­zt sollte es so schnell wie möglich in die Pla­nung gehen. Denn schnelles Inter­net ist heute ein Muss für Wirtschaft und Ver­brauch­er.” Der Bund fördert den Aus­bau der Daten­net­ze mit ins­ge­samt 4 Mil­liar­den Euro, vor allem in den Regio­nen, in denen noch weiße Fleck­en sind. “Das Geld des Bun­des wird alleine aber nicht aus­re­ichen. Seit Jahren investiert Rhein­land-Pfalz im Gegen­satz zu anderen Bun­deslän­dern viel zu wenig in den Bre­it­ban­daus­bau. Zu viele Regio­nen bei uns sind vom schnellen Inter­net aus­geschlossen. Deshalb wird es endlich Zeit, dass auch die Lan­desregierung in RLP mehr tut. Das wäre für die Bürg­erin­nen und Bürg­er sin­nvoll angelegtes Geld, anstatt es am Flughafen Hahn zu versenken”, so die Abge­ord­nete.