16. Mai 2017

CDU Nachtsheim und die Bundestagsabgeordnete Mechthild Heil informierten sich vor Ort über die Situation an der L96 und L97

Vor kur­zem besich­tig­ten die Mit­glie­der und Freun­de der CDU Nachts­heim gemein­sam mit der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Mecht­hild Heil die nun abge­schlos­se­nen Sanie­rungs­ar­bei­ten an der L96. Nach­dem sich der CDU Orts­ver­band Nachts­heim, gemein­sam mit dem Orts­ver­band Wei­ler, über Jah­re für eine Ver­bes­se­rung der Situa­ti­on der Stra­ßen in unse­rer Hei­mat ein­ge­setzt und sich zwi­schen­zeit­lich sogar eine Bür­ger­initia­ti­ve gegrün­det hat, ist nun eine wei­te­re Teil­flä­che der L96 nach erfolg­ter Sanie­rung wie­der für den Ver­kehr frei­ge­ge­ben. Fer­di­nand Schmitz, Lei­ter der Stra­ßen­meis­te­rei May­en, gab den Teil­neh­mern einen kur­zen Über­blick über die erfolg­te Sanie­rung, indem er das ange­wen­de­te Sanie­rungs­ver­fah­ren erläu­ter­te. Der Vor­sit­zen­de der Bür­ger­initia­ti­ve L96/L97, Wal­ter Wen­del, leg­te anschlie­ßend dar, wel­che zahl­rei­chen Anstren­gun­gen die Bür­ger­initia­ti­ve unter­nom­men hat, um die Sanie­rung der Stra­ße zu errei­chen. Der Vor­sit­zen­de der BI wird jedoch nicht müde zu beto­nen, dass noch nicht alle Zie­le erreicht sind. Auch wenn sich der Zustand der L96 durch die Sanie­run­gen ins­ge­samt ver­bes­sert hat, ste­hen neben einem wei­te­ren Teil­stück der L96 auch ins­be­son­de­re die Sanie­rungs­maß­nah­men für die L97 noch aus. Die Stra­ße befin­det sich der­zeit in einem Zustand, dass sie den Namen „Stra­ße“ kaum noch ver­dient. Von dem sehr schlech­ten Zustand der L97 konn­te sich vor Ort auch die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil über­zeu­gen. „Die CDU Nachts­heim und die Bür­ger­initia­ti­ve set­zen sich wei­ter­hin gemein­sam dafür ein, dass die Stra­ßen in unse­rer Regi­on wie­der ordent­lich befahr­bar wer­den“ ver­spricht Mar­tin Schmitt, Vor­sit­zen­der der CDU Nachtsheim.
Pres­se­mit­tei­lung der CDU Nachtsheim