1. Juni 2017

Kommt, lasset uns anbeten“ — Capella Lacensis wird mit bis zu 30.000€ gefördert

 
Die Beauf­trag­te der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medi­en, Staats­mi­nis­te­rin Prof. Moni­ka Grüt­ter, MdB, hat bekannt gege­ben, dass sie im Rah­men des För­der­pro­gramms „Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um 2017“ das Musik­pro­jekt „Kommt, las­set uns anbe­ten“ der Cap­pel­la Lacen­sis in Höhe von bis zu 30.000 Euro aus ihrem Etat unterstützt.
Der gemisch­te Kam­mer­chor der Bene­dik­ti­ner­ab­tei Maria Laach besteht aus Sän­ge­rin­nen und Sän­gern aus ganz Deutsch­land und hat sich bereits in der Ver­gan­gen­heit durch viel­sei­ti­ge kul­tu­rel­le Pro­jek­te her­vor­ge­tan. So ist das Musik­pro­jekt „Kommt, las­set uns anbe­ten“ eines von bun­des­weit über 300 Pro­jek­ten, die seit 2011 im Rah­men des Pro­gramms „Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um 2017“ geför­dert wur­den. Es sol­len Ver­ei­ne, Aus­stel­lun­gen und Ver­an­stal­tun­gen unter­stützt wer­den, die zur Vor­be­rei­tung und Fei­er des 500. Jah­res­ta­ges der Refor­ma­ti­on im Sin­ne der gesamt­ge­sell­schaft­li­chen und inter­na­tio­na­len Bedeu­tung die­ses Ereig­nis­ses beitragen.
Dazu Mecht­hild Heil: „Ich freue mich beson­ders, dass die Cap­pel­la Lacen­sis durch Mit­tel des För­der­pro­gramms „Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um 2017“ unter­stützt wird. Das viel­fäl­ti­ge Wir­ken des Chors und sei­ne her­vor­ra­gen­den Ver­an­stal­tun­gen und Pro­jek­te, wie die Ver­an­stal­tung von Bene­­fiz- und Advents­kon­zer­ten oder die Ver­öf­fent­li­chung der Wei­h­­nachts-CD „Wie schön singt uns der Engel Schar“, sind seit 2008 eine außer­or­dent­li­che Berei­che­rung für das kul­tu­rel­le Leben in Ahr­wei­ler, im Kreis May­­en-Koblenz und auch dar­über hin­aus. Ich bin schon heu­te sehr gespannt auf den musi­ka­li­schen Bei­trag, den die Cap­pel­la Lacen­sis zu den Fei­er­lich­kei­ten rund um das Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um leis­ten wird.“