Politischer Kaffeenachmittag der Jungen Union und Senioren Union: Mechthild Heil und Prof. Hermann Brandenburg referierten im Forum Polch zum Thema Pflege

Prof. Hermann Brandenburg, Martin Reis, Mechthild Heil, Max Göke, Nika Wihard, Wladimir Kolke, David Kubis, Christian Schnack, Christa Gügel, Felix Deupmann, Christian Schneider, Toni Reiter.

Bei ihrem ersten gemein­samen poli­tis­chen Kaf­feenach­mit­tag auf dem Maifeld kon­nten die Junge Union und die Senioren Union zahlre­iche Gäste begrüßen. Zum The­ma der Ver­anstal­tung „Pflege: Eine Her­aus­forderung für alle Gen­er­a­tio­nen“ referierten die Bun­destagsab­ge­ord­nete Mechthild Heil und der Dekan der Pflegewis­senschaftlichen Fakultät an der Philosophisch-The­ol­o­gis­che Hochschule Val­len­dar Prof. Her­mann Bran­den­burg. Zu Anfang ihrer Vorträge ver­wiesen die Ref­er­enten auf die harten Fak­ten, wie die konkrete Fachkräfte­si­t­u­a­tion im Pflege­bere­ich und die Tat­sache, dass in Rhein­land-Pfalz die Anzahl der zu Hause gepflegten Per­so­n­en dreimal höher ist als die Anzahl der­jeni­gen die voll­sta­tionär gepflegt wer­den. Im weit­eren Ver­lauf wur­den von den Ref­er­enten auch all­ge­meine Aspek­te ange­sprochen. So wurde von den Ref­er­enten betont, dass die Betrof­fe­nen, Ange­höri­gen und Profis mit dem The­ma Pflege nicht allein gelassen wer­den dürften son­dern, dass es sich hier­bei um eine gesamt­ge­sellschaftliche Auf­gabe han­delt. Des weit­eren wurde darauf ver­wiesen, dass die zu Pfle­gen­den hin­sichtlich ihrer Selb­st­ständigkeit stets gefordert und gefördert wer­den müssen. Zum Schluss wurde auch darauf ver­wiesen wie wichtig das poli­tis­che Engage­ment  im Pflege­bere­ich vor Ort ist, denn auch in der Kom­mu­nalpoli­tik wer­den wichtige Entschei­dun­gen getrof­fen. Im Anschluss an die bei­den Vorträge hat­ten die Zuschauer die Gele­gen­heit Fra­gen an die bei­den Ref­er­enten zu richt­en. Von dieser Möglichkeit hat­ten die Gäste inten­siv­en Gebrauch gemacht und teil­weise auf per­sön­liche Erfahrun­gen oder Prob­leme ver­wiesen die sie mit der aktuellen Geset­zes­lage im Pflege­bere­ich gemacht haben.  „Das The­ma Pflege ist schon Heute ein wichtiges The­ma und wird in Zukun­ft noch an Bedeu­tung gewin­nen“, so der Vor­sitzen­der der Jun­gen Union David Kubis.