Mechthild Heil MdB (CDU) begrüßt Anbindung von Oberwinter an den Rhein-Ruhr-Express: Wieder gute Verbindungen nach Köln/Bonn und Koblenz

Die CDU-Bun­destagsab­ge­ord­nete Mechthild Heil begrüßt die neueste Entwick­lung zur Anbindung des Bahn­hofes Ober­win­ter an den regionalen Bah­n­verkehr. Der neue Ver­bands­di­rek­tor des Zweck­ver­ban­des Schienenpersonennahverkehr Rhein­land-Pfalz Nord (SPNV-Nord), Thorsten Müller, hat­te zulet­zt im Kreistag Ahrweil­er erk­lärt, dass der neue Rhein-Ruhr-Express zukün­ftig wieder im Rema­gen­er Stadt­teil hal­ten kann. Ermöglicht wird dies durch eine Erhöhung der Fahrzeugstärke und einen Weg­fall eines Rang­ier­ablaufes im Bahn­hof Rema­gen. Erforder­lich ist in Ober­win­ter wie auch in eini­gen anderen Bahn­höfen der Region jedoch zuerst eine Bahn­steiger­höhung. Wichtig sei jedoch, so Heil, dass es ab 2020 wieder eine stündliche Schnell­bah­n­verbindung von Ober­win­ter Rich­tung Köln/Bonn und Koblenz geben werde. „Unser Ziel im Koali­tionsver­trag, mehr Pendlerverkehre auf die Schiene zu ver­lagern und die Zahl der Bahn­nutzer bis 2030 zu ver­dop­peln, kann nur gelin­gen, wenn wir die Fahrpläne und Hal­tepunk­te für die Nutzer attrak­tiv gestal­ten“, so Mechthild Heil. Eben­so wichtig sei in diesem Zusam­men­hang der Erhalt der stündlichen Durch­bindung der Ahrtal­bahn an den Haupt­bahn­hof Bonn.