3. März 2020

Mechthild Heil MdB (CDU) macht auf „Deutschen Kita-Preis“ aufmerksam: Vorbildlicher Einsatz für gute frühe Bildung wird ausgezeichnet

Auch 2021 wer­den das Bundesfamilien­ministerium und die Deut­sche Kin­­der- und Jugend­stif­tung gemein­sam mit wei­te­ren Part­nern den Deut­schen Kita-Preis ver­ge­ben. Dar­uf macht jetzt die CDU-Bun­­­des­­tags­­­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild heil auf­merk­sam. Gesucht wer­den auch im Wahl­kreis 198, Ahr­wei­ler / May­en, Kitas und loka­le Bünd­nis­se, die sich beson­ders dafür enga­gie­ren, dass Kin­der best­mög­lich geför­dert wer­den. Inter­es­sier­te Teams kön­nen ab sofort mit ihrer Bewer­bung um die Aus­zeich­nung los­le­gen. Dafür regis­trie­ren sie sich unter www.deutscher-kita-preis.de/bewerbung. Danach kön­nen sie mit dem Beant­wor­ten der Bewer­bungs­fra­gen und der Erstel­lung ihres Moti­va­ti­ons­schrei­bens begin­nen – und ihren Bear­bei­tungs­stand jeder­zeit abspeichern.
Ein­rei­chen kön­nen sie ihre fer­ti­ge Bewer­bung vom 15. Mai bis 15. Juli 2020 – wer flei­ßig vor­ge­ar­bei­tet hat, braucht dann nur noch auf den Absen­­­de-But­­ton zu kli­cken. Teil­neh­men­de haben so deut­lich mehr Zeit für ihre Bewer­bung als in den vor­he­ri­gen Durch­gän­gen. Die gewon­ne­ne Zeit kön­nen sie zum Bei­spiel nut­zen, um die Ein­rei­chung gemein­sam im Team vorzubereiten.
Der Deut­sche Kita-Preis wird in den Kate­go­rien „Kita des Jah­res“ und „Loka­les Bünd­nis für frü­he Bil­dung des Jah­res“ ver­lie­hen. Für die bei­den Erst­plat­zier­ten jeder Kate­go­rie gibt es jeweils 25.000 Euro Preis­geld, für jeweils vier wei­te­re Preis­trä­ger 10.000 Euro.
Aktu­ell sind zehn Kitas und zehn loka­le Bünd­nis­se im Fina­le um den Deut­schen Kita-Preis 2020, der im Mai ver­lie­hen wird. Bun­des­weit gibt es aber noch vie­le wei­te­re Ein­rich­tun­gen und Initia­ti­ven, die tag­täg­lich her­vor­ra­gen­de Arbeit in der frü­hen Bil­dung, Betreu­ung und Erzie­hung leis­ten. Preis­ver­däch­tig sind Kitas und loka­le Bünd­nis­se, die die Kin­der über­zeu­gend in den Mit­tel­punkt ihrer päd­ago­gi­schen Arbeit stel­len, Fach­kräf­te, Eltern und Nach­bar­schaft ein­bin­den sowie aus ihren Erfah­run­gen ler­nen. Jede Kin­der­ta­ges­ein­rich­tung und jedes loka­le Bünd­nis in Deutsch­land kann sich um die Aus­zeich­nung bewer­ben. Sie alle arbei­ten unter unter­schied­lichs­ten Rah­men­be­din­gun­gen – und das wird bei der Aus­wahl berück­sich­tigt. Denn der Deut­sche Kita-Preis fokus­siert sich nicht aus­schließ­lich auf gute Ergeb­nis­se, son­dern wür­digt auch gute Prozesse.
Alle Infor­ma­tio­nen zum Deut­schen Kita-Preis, zu den Bewer­bungs­mo­da­li­tä­ten, der Aus­wahl der Preis­trä­ger und der Preis­ver­lei­hung fin­den Inter­es­sier­te unter www.deutscher-kita-preis.de.