14. Juli 2020

Deutsch-amerikanisches Stipendium für einen Schüleraustausch – Anmeldung für junge Bewerber bis 11. September 2020: Mechthild Heil MdB (CDU) unterstützt interkulturellen Austausch mit den USA

Seit 1983 ermög­licht das Par­la­men­ta­ri­sche Paten­­schafts-Pro­­­gramm (PPP) jedes Jahr jun­gen Deut­schen, mit einem Voll­sti­pen­di­um ein Schul­jahr in den USA zu erle­ben. Zeit­gleich sind jun­ge US-Ame­­ri­­ka­­ne­­rin­­nen und Ame­ri­ka­ner zu einem Aus­tausch­jahr zu Gast in Deutsch­land. Das PPP ist ein gemein­sa­mes Pro­gramm des Deut­schen Bun­des­ta­ges und des US-Kon­­gres­­ses, das die deutsch-ame­­ri­­ka­­ni­­sche Freund­schaft stär­ken möch­te und jun­gen Men­schen aus bei­den Län­dern für ihre Aus­tausch­zeit eine Patin oder einen Paten aus dem Bun­des­tag zur Sei­te stellt.
Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil befür­wor­tet die­sen inter­kul­tu­rel­len Aus­tausch: „Das Pro­gramm lebt von den jun­gen Men­schen, die haut­nah eine ande­re Kul­tur erle­ben und gleich­zei­tig ein Stück ihrer eige­nen Kul­tur ver­mit­teln. Eben­so bedeu­tend sind die Gast­fa­mi­li­en, die den Sti­pen­dia­tin­nen und Sti­pen­dia­ten einen inten­si­ven Ein­blick in eine ande­re Lebens­wei­se ermög­li­chen. Durch die­se per­sön­li­chen Kon­tak­te för­dern wir gegen­sei­ti­ges Ver­ständ­nis und Tole­ranz – Wer­te, die gera­de in die­sen her­aus­for­dern­den Zei­ten und in Bezug auf die aktu­el­len Dis­kus­sio­nen zum The­ma Ras­sis­mus unglaub­lich wich­tig sind.“
Gast­fa­mi­lie kann jeder wer­den – egal ob allei­ne oder als Groß­fa­mi­lie, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wich­tig sind Humor, Neu­gier und Tole­ranz sowie die Bereit­schaft, sich auf ein „Fami­li­en­mit­glied auf Zeit“ ein­zu­las­sen. Auf­grund der Coro­­na-Pan­­de­­mie, wur­de der Aus­tausch des dies­jäh­ri­gen Jahr­gangs auf ein hal­bes Jahr ver­kürzt. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus den USA suchen des­halb ab dem 23. Janu­ar Gast­fa­mi­li­en, die sie für ein hal­bes Jahr auf­neh­men. Bewer­bun­gen sind jetzt bereits mög­lich. Für den Bun­des­tags­wahl­kreis 198, Ahrweiler/Mayen, ist die gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­ti­on Expe­ri­ment e.V. für den Aus­tausch zustän­dig. Inter­es­sier­te kön­nen sich an die Geschäfts­stel­le in Bonn wen­den. Ansprech­part­ne­rin ist Lena Wiss­kir­chen (Tel.: 0228 95722–31, E‑Mail: wisskirchen@experiment-ev.de). Wei­te­re Infor­ma­tio­nen rund um das The­ma Gast­fa­mi­lie gibt es unter www.experiment-ev.de/gastfreundlich.
Par­al­lel zur Suche nach Gast­fa­mi­li­en für die US-ame­­ri­­ka­­ni­­schen Sti­pen­dia­tin­nen und Sti­pen­dia­ten ver­läuft die Bewer­bungs­pha­se für deut­sche Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die mit dem Sti­pen­di­um ein Aus­lands­jahr in den USA ver­brin­gen möch­ten. Bewer­bun­gen für das Schul­jahr 2021/22 sind bis zum 11. Sep­tem­ber 2020 mög­lich. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es unter www.bundestag.de/ppp.