7. Sep­tem­ber 2020

Mechthild Heil MdB (CDU): Mayen erhält Bundesförderung für Bibliothek — Zeitgemäße Ausstattung und Barrierefreiheit wird gefördert

Ich freue mich, dass die­se För­de­rung für die städ­ti­sche Büche­rei in May­en gewährt wur­de. Biblio­the­ken müs­sen sich in unse­rer heu­ti­gen Gesell­schaft wei­ter­ent­wi­ckeln um attrak­tiv zu blei­ben. Ich hal­te sie aber wei­ter­hin für gute und wich­ti­ge Anlauf­stel­len, um Wis­sen zu ver­mit­teln und das Lesen als sol­ches zu för­dern”, so die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te, Mecht­hild Heil.
Kon­kre­tes Ziel der För­de­rung durch das “Sofort­hil­fe­pro­gramm für zeit­ge­mä­ße Biblio­the­ken in länd­li­chen Räu­men” des Deut­schen Biblio­theks­ver­ban­des ist es, Biblio­the­ken als “Drit­te Orte” auch in länd­li­chen Räu­men zu stär­ken und so einen Bei­trag zu gleich­wer­ti­gen Lebens­ver­hält­nis­sen zu leis­ten. Das Pro­jekt wird im Rah­men von “Kul­tur in länd­li­chen Räu­men” von Staats­mi­nis­te­rin Moni­ka Grüt­ters, der Beauf­trag­ten der Bun­des­re­gie­rung für Kul­tur und Medi­en, geför­dert. Die Stadt­ver­wal­tung May­en erhält eine För­de­rung in Höhe von 5.925,00 Euro für einen bar­rie­re­frei­en Zugang und die digi­ta­le Aus­stat­tung. Dar­über freu­te sich auch die CDU-Ober­­bür­­ger­­meis­­ter­­kan­­di­­da­­tin San­dra Kar­duck, die von Mecht­hild Heil zum Gespräch zum The­ma ein­ge­la­den wur­de: “Es ist schön zu sehen, dass Pro­jek­te der Stadt May­en auch eine über­re­gio­na­le Aner­ken­nung fin­den. Auch wenn es hier ein eher klei­ner Betrag ist, geht es um das posi­ti­ve Signal.”