Mechthild Heil MdB (CDU): Mayen erhält Bundesförderung für Bibliothek — Zeitgemäße Ausstattung und Barrierefreiheit wird gefördert

Mechthild Heil MdB und Sandra Karduck vor der Mayener Stadtbücherei.

Ich freue mich, dass diese Förderung für die städtis­che Bücherei in Mayen gewährt wurde. Bib­lio­theken müssen sich in unser­er heuti­gen Gesellschaft weit­er­en­twick­eln um attrak­tiv zu bleiben. Ich halte sie aber weit­er­hin für gute und wichtige Anlauf­stellen, um Wis­sen zu ver­mit­teln und das Lesen als solch­es zu fördern”, so die CDU-Bun­destagsab­ge­ord­nete, Mechthild Heil.

Konkretes Ziel der Förderung durch das “Soforthil­fe­pro­gramm für zeit­gemäße Bib­lio­theken in ländlichen Räu­men” des Deutschen Bib­lio­theksver­ban­des ist es, Bib­lio­theken als “Dritte Orte” auch in ländlichen Räu­men zu stärken und so einen Beitrag zu gle­ich­w­er­ti­gen Lebensver­hält­nis­sen zu leis­ten. Das Pro­jekt wird im Rah­men von “Kul­tur in ländlichen Räu­men” von Staatsmin­is­terin Moni­ka Grüt­ters, der Beauf­tragten der Bun­desregierung für Kul­tur und Medi­en, gefördert. Die Stadtver­wal­tung Mayen erhält eine Förderung in Höhe von 5.925,00 Euro für einen bar­ri­ere­freien Zugang und die dig­i­tale Ausstat­tung. Darüber freute sich auch die CDU-Ober­bürg­er­meis­terkan­di­datin San­dra Kar­duck, die von Mechthild Heil zum Gespräch zum The­ma ein­ge­laden wurde: “Es ist schön zu sehen, dass Pro­jek­te der Stadt Mayen auch eine über­re­gionale Anerken­nung find­en. Auch wenn es hier ein eher klein­er Betrag ist, geht es um das pos­i­tive Sig­nal.”