18. Dezem­ber 2020

BerlinInfo Nr. 66 vom 18.12.2020

Lie­be Lese­rin­nen und Leser, 

Eine tur­bu­len­te Woche liegt hin­ter mir. Nor­ma­ler­wei­se ist die letz­te Sit­zungs­wo­che im Jahr auch immer die Zeit, in der Weihnachtsfeiern/Empfänge abge­hal­ten wer­den, in der man auf das hin­ter einem lie­gen­de Jahr zurück blickt und in der man neue Vor­sät­ze für das kom­men­de schließt. Die­ses Jahr ist alles anders, ich saß die meis­te Zeit die­ser Woche hin­ter mei­nem Com­pu­ter­bild­schirm in kon­takt­lo­sen Sit­zun­gen. Einen klei­nen Rück– und Aus­blick zum alles bestim­men­den The­ma die­ses Jah­res, Coro­na, wage ich den­noch in mei­ner Kolum­ne auf Sei­te zwei. Der Mon­tag begann jeden­falls schon ein­mal mit der Bun­des­vor­stands­sit­zung und einer Eini­gung auf einen Par­tei­tag 2021. Es wird nach eini­gem Hin und Her nun einen digi­ta­len Par­tei­tag geben, bei dem ein neu­er Par­tei­vor­sit­zen­der und Par­tei­vor­stand gewählt wer­den kann. Wie das alles aus­se­hen soll, kön­nen Sie hier nachlesen.

In die­ser Sit­zungs­wo­che hat sich unse­re Bun­des­kanz­le­rin zum vier­ten Mal für die­ses Jahr im Ple­num bei einer Fra­ge­stun­de den Fra­gen aller Abge­ord­ne­ten gestellt. Die­se zum Teil lau­nisch ablau­fen­de Stun­de hat sie her­vor­ra­gend gemeis­tert und ein­mal mehr bewie­sen, dass sie zu allen ange­spro­che­nen The­men im Bil­de und abso­lut sprech­fä­hig ist. Beson­ders auf die kri­ti­sche Fra­ge eines AfD-Abge­­or­d­­ne­­ten zum The­ma Impf­stoff, hat sie sehr dezi­diert gekon­tert und dar­auf hin­ge­wie­sen, dass mit dem mRNA-Imp­f­­stoff kein „gen-mani­­pu­­lier­­ter“ Impf­stoff auf den Markt kommt, son­dern ein Impf­stoff, wel­cher gene­ti­sche Kom­po­nen­ten ent­hält, dar­über hin­aus aber auch noch wei­te­re Vak­zi­nen zuge­las­sen wer­den, sodass es in der Zukunft sogar Aus­wahl­mög­lich­kei­ten für Imp­fun­gen gibt.
Ja, die Nach­richt am Diens­tag, dass die vor­aus­sicht­li­che EU-Zulas­­sung des Impf­stof­fes am 21.12. erfol­gen wird, hat Eini­ge erleich­tert auf­at­men las­sen. Aber mit der blo­ßen Zulas­sung ist die Pan­de­mie noch nicht bekämpft. Am Mitt­woch haben wir nach der Fra­ge­stun­de im Ple­num noch eine „aktu­el­le Stun­de“ zur Natio­na­len Impf­stra­te­gie abge­hal­ten. Deutsch­land ist das ein­zi­ge Land, in dem eine so aus­führ­li­che ethi­sche Richt­li­nie als Exit-Stra­­te­­gie aus der Pan­de­mie erar­bei­tet wur­de, und ich fin­de, da kann man auch ein wenig stolz drauf sein. Nur so kön­nen wir mit gutem Gewis­sen sagen: wir haben nicht kopf­los eine Ent­schei­dung getrof­fen, son­dern ebnen den Weg aus der Kri­se stra­te­gisch und bedacht.

Auch wenn der Regie­rungs­ap­pa­rat trotz Lock­down 2.0 wei­ter arbei­tet, so haben wir hier in Ber­lin die Aus­wir­kun­gen eben­falls zu spü­ren bekom­men– aus­nahms­los alle Sit­zun­gen wur­den kon­takt­los abge­hal­ten und mei­ne Mit­ar­bei­ter befin­den sich seit gerau­mer Zeit wie­der im Home­of­fice. Die­sen Frei­tag ist zudem der Prä­senz­tag abge­sagt wor­den, die wich­ti­gen Ple­nar­de­bat­ten wur­den alle bis Don­ners­tag abge­hal­ten, und die „ver­tag­ba­ren“ auf das nächs­te Jahr verschoben. 

Für mich heißt es nun wie­der ab in die Hei­mat und Vor­be­rei­tun­gen für einen etwas ande­ren vier­ten Advent und ein etwas ande­res Weih­nach­ten treffen. 

Blei­ben Sie gesund, nut­zen Sie — wie Max Planck sagt — die Natur­wis­sen­schaf­ten zum Erken­nen und den Glau­ben zum Han­deln.
Ein geseg­ne­tes Weih­nach­ten für Sie und kom­men Sie gut in ein neu­es, span­nen­des Jahr. 

Ihre Mecht­hild Heil

Berlininfo_2020_Dez_18