4. Juni 2021

Mechthild Heil MdB (CDU) zu Gast in den Römer-Thermen Bad Breisig

Einen Infor­ma­ti­ons­be­such in den Römer-Ther­­men in Bad Brei­sig absol­vier­te jetzt die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil, um sich über die augen­blick­li­che Situa­ti­on dort zu infor­mie­ren (Foto). Die mona­te­lan­ge coro­nabe­ding­te Schlie­ßung haben Geschäfts­füh­rer Bernd Schmitz, Ver­bands­bür­ger­meis­ter Mar­cel Cas­pers und die Kom­mu­nal­po­li­ti­ker der Stadt Bad Brei­sig dazu genutzt, um zeit­ge­mäs­se Kon­zep­te zu ent­wi­ckeln. Dazu gehö­ren für die Zukunft zahl­rei­che Mar­­ke­­ting-Akti­­vi­­tä­­ten, um die Attrak­ti­vi­tät des Bades zu stei­gern. Ver­an­stal­tun­gen, Aus­sen­gas­tro­no­mie, Musi­ke­vents, public-watching beim Fuss­ball – all das soll mehr Gäs­te anlo­cken, wenn bald wie­der geöff­net wer­den darf. Gedrückt wird die Stim­mung natür­lich durch die finan­zi­el­len Ver­pflich­tun­gen, die die Stadt als Betrei­ber durch den lau­fen­den defi­zi­tä­ren Betrieb sowie die nöti­gen Inves­ti­tio­nen in ener­ge­ti­sche Maß­nah­men und Moder­ni­sie­run­gen stem­men muss. Hier sieht Mecht­hild Heil vor allem das Land Rhein­­land-Pfalz in der Pflicht, die Finanz­aus­stat­tung der Kom­mu­nen zu ver­bes­sern und spe­zi­ell auch Städ­ten mit Ein­rich­tun­gen wie den Römer-The­­men stär­ker zu hel­fen. Nach Ber­lin nimmt die CDU-Par­la­­man­­t­a­­rie­­r­ein eben­so den Wusnch nach pas­sen­den zukünf­ti­gen För­der­pro­gram­men mit.