27. August 2021

Mechthild Heil MdB (CDU) begrüßt Aufwuchs der Bundeswehr: Über 12 Millionen Euro werden in die Oberst-Hauschild-Kaserne in Mayen investiert

Die Bun­des­wehr wird zeit­nah wei­te­re Inves­ti­tio­nen in der Oberst-Hau­s­child-Kaser­­ne in May­en vor­neh­men, so die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil. Vom Par­la­men­ta­ri­schen Staats­se­kre­tär im Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­um, Tho­mas Sil­ber­horn MdB, erhielt die hei­mi­sche Abge­ord­ne­te jetzt die­se erfreu­li­che Nach­richt. Danach ist für den Monat Sep­tem­ber 2021 der Beginn der Bau­maß­nah­me „Neu­bau Unter­kunfts­ge­bäu­de 21″ mit einem Inves­ti­ti­ons­vo­lu­men von rund 12,4 Mil­lio­nen Euro vorgesehen.

Mit die­ser Maß­nah­me wer­den dem Zen­trum für Ope­ra­ti­ve Kom­mu­ni­ka­ti­on der Bun­des­wehr 184 neue Ein­zel­un­ter­künf­te mit eige­nem Dusch­bad bereit­ge­stellt. Zwei Unter­künf­te wer­den dabei behin­der­ten­ge­recht aus­ge­führt. Zusätz­lich wer­den Spind­räu­me für nicht­un­ter­kunfts­pflich­ti­ge Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten geschaffen.

Mecht­hild Heil begrüßt die­se Auf­wer­tung bei der Bun­des­wehr in May­en sehr, denn damit wird Zukunfts­si­cher­heit für den Stand­ort geschaf­fen, was ins­be­son­de­re für die vie­len Beschäf­tig­ten in der Regi­on wich­tig ist. Die zeit­ge­rech­te Bereit­stel­lung bedarfs­ge­rech­ter Infra­struk­tur ist ein wesent­li­cher Bei­trag zur Auf­trags­er­fül­lung der Bun­des­wehr. Der ziel­ge­rich­te­te Aus­bau und der Erhalt der Bun­des­wehr­lie­gen­schaf­ten ste­hen daher im Mit­tel­punkt der infra­struk­tu­rel­len Bemü­hun­gen, so die Abge­ord­ne­te abschließend.