26. Janu­ar 2022

Mechthild Heil MdB (CDU) weist auf Fördermöglichkeiten der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) hin — Vereine aufgepasst: neue Förderprogramme ab dem 15. Februar

Die Deut­sche Stif­tung für Enga­ge­ment und Ehren­amt (DSEE) star­tet ab dem 15. Febru­ar 2022 mit neu­en För­der­pro­gram­men für Ver­ei­ne“, so die ört­li­che CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil in einer Pres­se­er­klä­rung. In den kom­men­den Wochen begin­nen die Bewer­bungs­pha­sen für die Pro­gram­me „Ehren­amt gewin­nen, Enga­ge­ment bin­den, Zivil­ge­sell­schaft stär­ken“, das ins­be­son­de­re auf Ver­ei­ne im struk­tur­schwa­chen und länd­li­chen Raum abzielt. Das Pro­gramm „100xDigital“, das gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­tio­nen in ganz Deutsch­land bei den Her­aus­for­de­run­gen des digi­ta­len Wan­dels unter­stüt­zen soll sowie das Pro­gramm „Zukunfts­MUT“ mit dem Pro­jek­te, die Kin­dern und Jugend­li­chen hel­fen, pan­de­mie­be­ding­te Rück­stän­de auf­zu­ho­len und Mut machen für die Zukunft, geför­dert werden.

Die För­der­sum­men belau­fen sich zwi­schen 2.500 bis 20.000 Euro je nach Pro­gramm. Die Eigen­an­tei­le der För­de­run­gen vari­ie­ren zwi­schen min­des­tens 10 und 30 Pro­zent. Detail­lier­te Infos gibt es unter http://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de. Ein För­der­por­tal wird hier ab dem 15. Febru­ar frei­ge­schal­tet. Für wei­te­re Fra­gen gibt es eine Hot­line der DSEE: Tel. 03981 4569600.