4. Juli 2022

Berlin Info Nr. 15 vom 24.06.2022

Lie­be Politikinteressierte,

Die­se Woche war in Ber­lin die vor­letz­te Sit­zungs­wo­che vor der par­la­men­ta­ri­schen Som­mer­pau­se. Das bedeu­tet, die Takt­zahl erhöht sich: Vie­le Besu­cher­grup­pen kom­men für ein Gespräch nach Ber­lin, die “Som­mer­fes­te” der Frak­tio­nen, Insti­tu­tio­nen und Lan­des­ver­tre­tun­gen fin­den statt und im Ple­num wer­den noch die wich­ti­gen Geset­zes­ent­wür­fe ein­ge­bracht, die zügig beschlos­sen wer­den müssen.
Beson­ders gefreut habe ich mich über den Besuch der Land­tags­frak­ti­on in Ber­lin anläss­lich eines poli­ti­schen Aus­tauschs und des Hei­mat­fes­tes Rhein­­land-Pfalz in der Lan­des­ver­tre­tung von Rhein­­land-Pfalz am Mitt­woch, aber dazu wei­ter unten mehr. Soviel sei ver­ra­ten: Lin­da Tra­bach, die Wein­kö­ni­gin aus dem Ahr­tal, war auch zugegen! 🙂 
Mei­ne Kolum­ne wid­me ich die­se Woche zwei wich­ti­gen aber auch schwie­ri­gen The­men: die gesetz­li­chen Rege­lun­gen zum Wer­be­ver­bot für Schwan­ger­schafts­ab­brü­che (§219a StGB) und die geschäfts­mä­ßi­ge Hil­fe zur Selbst­tö­tung (§217StGB).
Die nächs­te Woche bin ich dann wie­der in der Hei­mat unter­wegs. Jetzt wün­sche ich Ihnen erst­mal viel Spaß bei der Lek­tü­re die­ser Aus­ga­be. Genie­ßen Sie die Son­ne, Ihnen und Ihren Lie­ben ein schö­nes Wochen­en­de!

Ihre

Ber­lin­In­fo