17. Okto­ber 2022

Gelder aus dem EU Solidaritätsfonds für Flutschäden in Rheinland-Pfalz — Mechthild Heil MdB: Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sollen 612 Mio. Euro erhalten

Das sind gute Nach­rich­ten“, so die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Mecht­hild Heil, „denn anfäng­lich hieß es, dass die För­der­gel­der aus­ge­schöpft sei­en. Hof­fen wir, dass der Euro­päi­sche Rat und das Par­la­ment dem Vor­schlag der Kom­mis­si­on fol­gen und damit die Gel­der auch für das Ahr­tal bereit­ge­stellt wer­den können.“

Heil dank­te ihrem Kol­le­gen Ralf See­katz MdEP, der sich für die finan­zi­el­le Unter­stüt­zung in Brüs­sel ein­ge­setzt habe.

Der Soli­da­ri­täts­fonds der Euro­päi­schen Uni­on (EUSF) wur­de anläss­lich der schwe­ren Über­schwem­mun­gen in Mit­tel­eu­ro­pa im Som­mer 2002 geschaf­fen, um im Fal­le von gro­ßen Natur­ka­ta­stro­phen soli­da­ri­sche Hil­fe leis­ten zu können.