Zur Person

Zur Person

Am 23. August 1961 wurde ich in eine politische CDU-Familie in Andernach geboren. Seit 1986 bin ich mit Dr. Franz Josef Heil, Facharzt für Innere Medizin, verheiratet. Wir haben drei erwachsene Söhne.

Nach meinem Abitur am Bertha-von-Suttner-Gymnasium in Andernach habe ich an der TU Kaiserslautern Architektur studiert (Abschluss als Diplom-Ingenieurin).

Danach habe ich als Architektin in Frankfurt im Büro für Architektur und Städtebau „RKW Rhode Kellermann Wawrowsky“ gearbeitet.

Seit 1992 arbeite ich im Architekturbüro RUMPF in Andernach, das seit drei Generationen von unserer Familie geführt wird.

1999 haben mein Bruder und ich das Familienunternehmen übernommen. „RUMPF architekten + ingenieure“ in Andernach hat heute 15 Mitarbeiter.

In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: ich wandere, laufe oder fahre mit dem Rad durch unsere schöne Region zwischen Rhein, Ahrtal und Eifel, im Winter zieht es mich von Kindesbeinen auf die Ski. Wenn es die Zeit erlaubt, arbeite ich mit Tuffstein.

Ich bin in der kath. Kirchengemeinde Maria Himmelfahrt zu Hause, Mitglied der kath. Frauengemeinschaft und der „Aktion Eine Welt“ und ich bin leidenschaftliche Pilgerin bei den Matthiasbrüdern. Zudem bin ich Mitglied in der Hospizbewegung Andernach-Pellenz, und in verschiedenen Vereinen.

Als typische Rheinländerin habe ich viel Freude an der 5. Jahreszeit und bin Mitglied der „Blauen Funken“.

heil18c
Vor-Tor der Hoffnung 2013.
heil18b
Delegationsreise des Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz 2013 nach Indien.
heil18a
Mechthild Heil bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.
heil18
RUMPF architekten + ingenieure feiern 10 jähriges Bestehen unter den neuen Inhabern Mechthild Heil und Wolfgang Rumpf. Das Büro wird in der vierten Generation geführt.
heil17
Pilgern mit den Matthiasbrüdern innerhalb von drei Tagen von Mayen nach Trier.
heil16
Mechthild Heil beim Arbeiten mit Tuff.
heil15
Begeisterung auch für die 5. Jahreszeit.
heil5
Mechthild Heil beim Rennrad fahren.
heil2
Mechthild Heil mit ihren Eltern.