24. Dezem­ber 2008

Mechthild Heil MdB (CDU): Speicherprogramm läuft weiter — Schritt zur besseren Integration der erneuerbaren Energien

Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil weist dar­auf hin, dass das Bat­te­rie­spei­cher­för­der­pro­gramm des Bun­des fort­ge­setzt wird. Die Fort­set­zung der Bat­te­rie­spei­cher­för­de­rung kommt auch den Her­stel­lern und Ver­brau­chern in der Regi­on Ahr­wei­ler und May­­en-Koblenz zugu­te. „Die Fort­füh­rung der För­de­rung der Bat­te­rie­spei­cher ist ein wich­ti­ger Schritt zur bes­se­ren Inte­gra­ti­on der erneu­er­ba­ren Ener­gien. Die Bat­te­rie­spei­cher in Ver­bin­dung mit Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen haben seit 2013 durch das För­der­pro­gramm des Bun­des eine klei­ne Erfolgs­ge­schich­te geschrie­ben“, erklärt Heil. „Die­sen erfolg­rei­chen Weg gehen wir nun für die Bat­te­rie­spei­cher wei­ter. Des­halb begrü­ße ich die Wei­ter­füh­rung der Spei­cher­för­de­rung. Damit hal­ten wir die Inno­va­ti­ons­kraft und Wett­be­werbs­fä­hig­keit der deut­schen Spei­cher­her­stel­ler sowie deren Wert­schöp­fung im Land, wodurch auch die Ver­brau­cher pro­fi­tie­ren“, so Mecht­hild Heil wei­ter. „Ener­gie­spei­cher hel­fen dabei, die Ener­gie­wen­de vor Ort greif­bar zu machen, die Strom­net­ze zu ent­las­ten, Regel­leis­tung bereit­zu­stel­len und kön­nen damit zur Sys­tem­sta­bi­li­tät bei­tra­gen“, so die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te abschließend.