3. August 2010

Heil hängt in den Seilen — Teambuilding und Spass in den Seilen

Am Wochen­en­de hing die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil in den Sei­len. Frei­wil­lig. Auf Ein­la­dung der CDU May­en stat­te­te die Christ­de­mo­kra­tin dem Adven­ture Forest May­en Kür­ren­berg einen Besuch ab. Im Klet­ter­wald tes­te­te die Abge­ord­ne­te die ver­schie­de­nen Schwie­rig­keits­gra­de des tou­ris­ti­schen Hoch­seil­gar­tens und häng­te sich dabei selbst in die Sei­le. Heil schwärmt „Ein tol­les Erleb­nis, das ich nur emp­feh­len kann. Durch die unter­schied­li­chen Par­cours ist für jeden etwas dabei, egal ob alt oder jung, ob man trai­niert ist oder nicht. Am Ende sieht man nur glück­li­che Gesich­ter. Das hat mich beein­druckt. Die Ver­an­stal­ter legen gro­ßen Wert auf Sicher­heit. Scouts sind immer zur Stel­le, um, wenn nötig, hel­fend ein­grei­fen zu kön­nen. Die Parks mit ihrer eigens ent­wi­ckel­ten baum­scho­nen­den und trotz­dem sehr halt­ba­ren Befes­ti­gungs­tech­nik fügen sich ganz har­mo­nisch in den alten Baum­be­stand ein.“Im drit­ten Jahr nun bie­tet der Klet­ter­wald Aben­teu­er­lus­ti­gen eine Gele­gen­heit, sich aus­zu­to­ben und die Natur in luf­ti­ger Höhe zu genie­ßen, Gren­zen spie­le­risch zu erfah­ren und Ängs­te über­win­den zu ler­nen. Grup­pen aus Unter­neh­men, Schu­le oder Pri­vat­le­ben kön­nen hier außer­halb der gewohn­ten All­tagstruk­tu­ren ler­nen, dass sich fest­ge­fah­re­ne Struk­tu­ren im Team lösen und neue Hand­lungs­stra­te­gien ent­wi­ckeln las­sen. Die Abge­ord­ne­te fand die­se Idee beson­ders span­nend. „Die­ses Trai­ning in der Natur macht ein­fach nur Spaß. Ich hof­fe, dass noch Vie­le den Weg nach Kür­ren­berg in den Klet­ter­gar­ten fin­den wer­den.“ so Heil.