Die medizinische Versorgung im ländlichen Raum in und um Adenau ist vorbildlich gewährleistet“ — Mechthild Heil MdB (CDU) zu Gast im Krankenhaus Adenau

Die medi­zinis­che Ver­sorgung im ländlichen Raum in und um Ade­nau ist vor­bildlich gewährleis­tet“. Zu diesem Rückschluss kam die CDU-Bun­destagsab­ge­ord­nete Mechthild Heil bei Ihrem Besuch im Kranken­haus Ade­nau, den sie gemein­sam mit dem CDU-Land­tagsab­ge­ord­neten Horst Gies, Bürg­er­meis­ter Her­mann-Josef Romes, dem CDU-Vor­sitzen­den Michael Kor­den und weit­eren Vertretern aus der Kom­mu­nalpoli­tik abstat­tete. Emp­fan­gen wur­den die Christ­demokrat­en von Alfred Pitzen, Kaufmän­nis­ch­er Leit­er, Che­farzt Wolf­gang Petersen und Mit­gliedern der Ärzteschaft. The­men des aus­führlichen Infor­ma­tion­s­ge­spräch­es waren die medi­zinis­chen Ver­sorgungstruk­turen im ländlichen Raum. Etwa 5000 Patien­ten im Jahr wer­den druch 180 Mitar­beit­er in allen Bere­ichen betreut. Im Marien­haus Klinikum Ade­nau kann ein weit­ge­hen­des Leis­tungsspek­trum klin­is­ch­er Ver­sorgung ange­boten wer­den. Der Ver­bund mit den Kranken­häusern Bad Neue­nahr-Ahrweil­er und Burg­brohl schafft Syn­ergien und Kosteneinspar­po­ten­tiale.