29. Janu­ar 2013

Verbraucherbildung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe — Schweickert/Heil: Bündnis für Verbraucherbildung gegen jede Kritik erhaben

Zur heu­ti­gen Bericht­erstat­tung im Aus­schuss für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und Ver­brau­cher­schutz über die über­zo­ge­ne Kri­tik u.a. von Food­watch gegen das Bünd­nis für Ver­brau­cher­bil­dung erklä­ren die bei­den Kura­to­ri­ums­mit­glie­der der Stif­tung Ver­brau­cher­schutz, die Ver­brau­cher­schutz­be­auf­trag­te der CDU/C­­SU-Bun­­­des­­tags­­­frak­­ti­on, Mecht­hild Heil, und der ver­brau­cher­schutz­po­li­ti­sche Spre­cher der FDP-Bun­­­des­­tags­­­frak­­ti­on, Prof. Dr. Erik Schwei­ckert: Das Bünd­nis für Ver­brau­cher­bil­dung ist völ­lig ohne Grund in der Kri­tik. Wenn ein brei­tes Bünd­nis der gesell­schaft­li­chen Kräf­te dazu bei­tra­gen möch­te, die Bil­dung der jun­gen Ver­brau­che­rin­nen und Ver­brau­cher an Schu­len zu inten­si­vie­ren, dann ist dies etwas Gutes. In die Schmud­del­ecke gehö­ren die­je­ni­gen, die die­se gute Initia­ti­ve der Stif­tung Ver­brau­cher­schutz aus par­tei­tak­ti­schen und lob­by­tak­ti­schen Moti­ven ver­su­chen schlecht zu machen. Das Vor­ge­hen ins­be­son­de­re aus den Rei­hen der Lin­­ken-Bun­­­des­­tags­­­frak­­ti­on ist unred­lich und unan­ge­mes­sen, haben doch Ver­tre­ter der Lin­ken im Kura­to­ri­um der Stif­tung die Initia­ti­ve für das Bünd­nis für Ver­brau­cher­bil­dung mitgetragen.Verbraucherbildung ist eine gesamt­ge­sell­schaft­li­che Auf­ga­be. Das Bünd­nis hat das Ziel, die Ver­brau­cher­bil­dung der Kin­der in den Berei­chen Finan­zen, Medi­en und Ernäh­rung zu ver­bes­sern. Bei 100.000 Lebens­mit­teln und über 800.000 Finanz­pro­duk­ten ist es wich­tig, dass Kin­der früh ler­nen, wie sie mit die­ser Viel­zahl von Pro­dukt­an­ge­bo­ten umge­hen kön­nen. Das Bünd­nis will ihre Kom­pe­tenz stär­ken selbst­be­stimm­te Ent­schei­dun­gen zu treffen.Wir begrü­ßen des­halb, dass sich Ver­brau­cher­zen­tra­len, Wis­sen­schaft, Wirt­schaft, NGOs und Bür­ger­ge­sell­schaft zusam­men­schlie­ßen, um die Ver­brau­cher­bil­dung an den Schu­len zu stär­ken. Die ein­sei­ti­ge Kri­tik an der Betei­li­gung der Wirt­schaft ist völ­lig an den Haa­ren her­bei­ge­zo­gen und rei­ne Polemik.