21. August 2013

CDU Frauen informierten sich über globales Unternehmen und den Betriebskinder-garten — Mechthild Heil und die Frauen-Union Mayen-Koblenz besuchten LTS Lohmann Therapy-Systems in Andernach

In gro­ßer Run­de mit der Bun­des­tags­kan­di­da­tin Mecht­hild Heil, MdB, der Kreis­vor­sit­zen­den der Frau­en Uni­on May­­en-Koblenz Hedi The­len, MdL, 11 wei­te­ren Frau­en des Kreis­vor­stan­des und dem Vor­stands­vor­sit­zen­den von LTS Loh­mann The­ra­­py-Sys­­tems AG Pro­fes­sor, Dr. Wolf­gang Hart­wig, wei­te­ren Mit­glie­dern des Vor­stan­des, Lei­tern ver­schie­de­ner Berei­che sowie dem Betriebs­rats­vor­sit­zen­den Her­mann Pau­ken und sei­nem Stell­ver­tre­ter erhiel­ten die CDU Frau­en am LTS Stand­ort Ander­nach Ein­bli­cke bei einem wich­ti­gen Arbeit­ge­ber in der Regi­on. Die 1984 gegrün­de­te LTS ist welt­weit größ­ter Her­stel­ler von Trans­der­ma­len The­ra­peu­ti­schen Sys­te­men und ora­len Fil­men. Trans­der­ma­le The­ra­peu­ti­sche Sys­te­me sind Pflas­ter, die einen oder meh­re­re Wirk­stof­fe ent­hal­ten, die über die Haut auf­ge­nom­men wer­den. Dies ist in ver­schie­de­nen Berei­chen eine wich­ti­ge alter­na­ti­ve Dar­rei­chungs­form zur Tablet­te oder Sprit­z­e­Mit rund 900 Mit­ar­bei­tern ist LTS einer der größ­ten Arbeit­ge­ber in der Regi­on. Es gibt ein brei­tes Spek­trum an Arbeits­fel­dern. Neben hoch­qua­li­fi­zier­ten Fach­kräf­ten fin­den hier auch unge­lern­te einen Arbeits­platz, zum Bei­spiel als Maschi­nen­be­die­ner. Von den fest­an­ge­stell­ten 815 Mit­ar­bei­tern und den zur Zeit rund 150 Leih­ar­bei­tern, sind 350 Frau­en, die in allen betrieb­li­chen Berei­chen arbei­ten. In den letz­ten Jah­ren wur­den vie­le der Leih­ar­bei­ter fest­an­ge­stellt. Ein Teil der Aus­zu­bil­den­den kann bei LTS eine dua­le Aus­bil­dung mit par­al­le­lem Stu­di­um erhal­ten. Sei­tens LTS wur­de das schlech­te Niveau der Bewer­ber für Aus­bil­dungs­stel­len bezüg­lich des Wis­sens­stands und der sozia­len Kom­pe­tenz bemän­gelt. Mit Auf­­­bau- und Stütz­kur­sen, sowie inner­be­trieb­li­chem Unter­richt gleicht LTS bestehen­de Defi­zi­te aus und führt so vie­le Aus­zu­bil­den­de zu her­vor­ra­gen­den Abschlüs­sen mit Aus­zeich­nung durch die IHK.Die Sozi­al­po­li­ti­sche Spre­che­rin der CDU Land­tags­frak­ti­on und Kreis­vor­sit­zen­de der FU Hedi The­len bewer­tet die Arbeits­mög­lich­kei­ten bei LTS posi­tiv: „Die LTS Füh­rung hat die Zei­chen der Zeit erkannt und stellt sich als attrak­ti­ves Unter­neh­men für hoch qua­li­fi­zier­te und weni­ger qua­li­fi­zier­te Arbeit­neh­mer dar. Die gute Unter­stüt­zung der Aus­zu­bil­den­den ist bei­spiel­haft. Neben über 100 Teil­zeit­ar­beits­plät­zen ermög­licht auch der Betriebs­kin­der­gar­ten eine gute Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf für die hier Arbei­ten­den.“ Auch der Betriebs­rats­vor­sit­zen­de und sein Stell­ver­tre­ter bestä­tig­ten das gute Arbeits­kli­ma. Die mit rund vier Pro­zent gerin­ge Fluk­tua­ti­ons­quo­te der Arbeit­neh­mer, Abgän­ge in den Alters­ru­he­stand sind hier mit ein­ge­rech­net, zei­ge, dass die meis­ten Ange­stell­ten mit ihrem Arbeits­platz hoch zufrie­den sind.Für Mecht­hild Heil, sowohl als Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te als auch als Mit­glied des Ander­nacher Stadt­ra­tes begrüßt sie die Inno­va­ti­ons­kraft des Unter­neh­mens und sei­ne Ent­wick­lung am Ander­nacher Stand­ort. „LTS ist ein wach­sen­des Unter­neh­men und bie­tet Arbeits­plät­ze auch für Hoch­qua­li­fi­zier­te, die unse­re Regi­on drin­gend braucht. Das Unter­neh­mens­kli­ma ist gut. Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter sind zufrie­den – auch dank der gro­ßen Eigen­ver­ant­wort­lich­keit und der direk­ten Kun­den­be­zie­hun­gen, auf die LTS gro­ßen Wert legt. LTS ist oben­drein noch ein bedeu­ten­der Gewer­be­steu­er­zah­ler in unse­rer Regi­on, wor­auf wir stolz sein kön­nen“, so Mecht­hild Heil nach dem inten­si­ven Infor­ma­ti­ons­aus­tausch. Nach dem Gespräch besich­tig­ten die Besu­che­rin­nen den Betriebs­kin­der­gar­ten mit sei­ner weit­läu­fi­gen Außen­an­la­ge. Der Kin­der­gar­ten bie­tet Platz für 30 Kin­der bis zum 6. Lebens­jahr. Bis jetzt sind noch kei­ne unter Zwei­jäh­ri­gen im Kin­der­gar­ten, ent­spre­chen­de Anmel­dun­gen gibt es noch nicht. LTS bie­tet hier in hel­len und freund­li­chen kind­ge­rech­ten Räu­men sei­nen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern eine Betreu­ung der Kin­der in direk­ter Nähe von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr und das ohne feri­en­be­ding­te Unterbrechungen.