Allgemeinen Geschäftsbedingungen von facebook wurden erörtert — Mechthild Heil MdB (CDU) empfing Schüler des Are-Gymnasiums Bad Neuenahr in Berlin

Die CDU-Bun­destagsab­ge­ord­nete Mechthild Heil empf­ing jet­zt den Sozialkunde-Leis­tungskurs sowie den Grund­kurs „Ethik“ der Jahrgangsstufe 11 des Are-Gym­na­si­ums aus Neue­nahr-Ahrweil­er. Die Schü­lerin­nen und Schüler besucht­en den Deutschen Bun­destages im Rah­men eines ganzwöchi­gen Besuch­es in der Bun­de­shaupt­stadt. In den Räu­men des Berlin­er Reich­stags­ge­bäudes disku­tierte Mechthild Heil mit den jun­gen Gästen über aktuelle poli­tis­che The­men. Von hohem Inter­esse war dabei eine ger­ade zu Ende gegan­gene Erörterung im Auss­chuss für Recht und Ver­brauch­er­schutz zu den neuen All­ge­meinen Geschäfts­be­din­gun­gen von face­book. Heil, ihres Zeichens auch Ver­brauch­er­schutzbeauf­tragte der CDU/C­SU-Bun­destagsrak­tion, rief die Schüler dazu auf, mit ihren Dat­en bewusst umzuge­hen und stets selb­st zu entschei­den, was man in sozialen Net­zw­erken preis­gibt. Auch die aktuelle poli­tis­che Debat­te um den Islam als Teil der deutschen Gesellschaft wurde inten­siv hin­ter­fragt.