Mechthild Heil MdB initiiert Mitgliederseminar — CDU-Ehrenamtler besuchen Fortbildung

Die Seminarteilnehmer mit Mechthild Heil MdB und Referent Robert Hein.

Auf Ini­tia­tive der CDU-Bun­destagsab­ge­ord­neten Mechthild Heil beschäftigten sich jet­zt Ehre­namtler der CDU-Ortsver­bände und der Vere­ini­gun­gen aus den Kreisver­bän­den Ahrweil­er und Mayen-Koblenz mit aktiv­er Mit­glieder­wer­bung und ‑betreu­ung. Im Bürg­er­haus Miesen­heim begrüßte Ref­er­ent Robert Hein, Poli­tik­ber­ater aus Wacht­berg, die Teil­nehmer aus den ver­schieden­sten Ortsver­bän­den und aus allen Altersstufen.

Ver­schiedene Kom­mu­nika­tion­s­möglichkeit­en und der sin­nvolle Gebrauch sozialer Medi­en waren die Haupt­in­halte des Tagessem­i­nars. Dabei standen prax­is­na­he und ziel­grup­penori­en­tierte Meth­o­d­en im Vorder­grund, die die CDU-Ehre­namtler nutzen kön­nen, um von ihrer vielfälti­gen Arbeit vor Ort zu bericht­en. Für Poli­tik­ber­ater Hein war dabei ganz wichtig seinen Zuhör­ern zu ver­mit­teln, sich nicht von neg­a­tiv­en Stim­mungen steuern zu lassen, son­dern auf die zahlre­ichen Erfolge lokaler wie über­re­gionaler CDU-Poli­tik zu ver­weisen. „Die CDU Deutsch­lands ste­ht für die frei­heitliche und rechtsstaatliche Demokratie, für die Soziale und Ökol­o­gis­che Mark­twirtschaft, für die Ein­bindung Deutsch­lands in die west­liche Wertege­mein­schaft, für die Ein­heit der Nation und für die Eini­gung Europas. All diese Aspek­te sind Grund­lage für den Wohl­stand Deutsch­lands und sein­er Bürg­er, was auch so kom­mu­niziert wer­den sollte“, fasste Hein sein Cre­do zusam­men. Eine Aus­sage, welche die Christ­demokratin Mechthild Heil bekräftigte: „Zu diesem erfol­gre­ichen Mod­ell gehört zweifel­los die repräsen­ta­tive Demokratie mit den Parteien als wichti­gen Trägern des gesellschaftlichen Zusam­men­lebens und der poli­tis­chen Wil­lens­bil­dung. Sie ste­hen für einen demokratis­chen Prozess vom kom­mu­nalen Ortsver­band bis zur Bun­de­sebene, weshalb eine Stärkung ihrer Ehre­namtler an der Basis durch Fort­bil­dun­gen wie diese so wichtig sind.“