8. Sep­tem­ber 2016

Remagen, Altenahr und Adenau erhalten Förderbescheid für Breitbandausbau — Mechthild Heil (CDU) begrüßt Förderprogramme für Region

(Ber­lin, Wahl­kreis 199 ‑Ahrweiler/Mayen, 7. Sep­tem­ber 2016.) Am Diens­tag über­reich­te Ver­kehrs­mi­nis­ter Alex­an­der Dob­rindt einen För­der­be­scheid zum Aus­bau von schnel­lem Inter­net an die Stadt Rema­gen und die bei­den Ver­bands­ge­mein­den Alte­nahr und Ade­nau für ihr gemein­sa­mes Infra­struk­tur­pro­jekt. Im Zuge des Breit­band­för­der­pro­gramms des Bun­des wird der Aus­bau hoch­leis­tungs­fä­hi­ger Breit­band­net­ze in unter­ver­sorg­ten Gebie­ten unterstützt.
Dazu sagt Mecht­hild Heil: “Es freut mich sehr, dass unser Pro­jekt vor Ort geför­dert wird. Denn länd­li­che Regi­on darf nicht gleich­be­deu­tend sein mit dem Abkop­peln vom tech­no­lo­gi­schen Fort­schritt. Wir brau­chen schnel­les Inter­net für unse­re Betrie­be und jeden Haushalt.”
Ins­ge­samt stellt der Bund bis 2020 4 Mil­li­ar­den Euro zur Ver­fü­gung, um in Regio­nen zu inves­tie­ren, in denen sich der Netz­aus­bau wirt­schaft­lich allei­ne nicht rech­net. Mit Hil­fe des För­der­pro­gramms soll es in Deutsch­land kei­ne wei­ßen Fle­cken mehr geben.