Schüler sollen frühzeitig Erfahrungen im Umgang mit neuen Medien sammeln: Mechthild Heil MdB (CDU) übernahm Schirmherrschaft über Medienkompetenztag an der Albert-Schweitzer-Realschule plus in Mayen

Mechthild Heil MdB im Dialog mit Schülern der Albert-Schweitzer-Realschule plus Mayen.

Eine weit­ere Ver­anstal­tung zum The­ma „Medi­enkom­pe­tenz“ im Wahlkreis von Mechthild Heil MdB (CDU) fand jet­zt an der Albert-Schweitzer-Realschule plus in Mayen statt. Zunächst wid­mete sich Ref­er­ent Michael Zeis­berg­er vom deutschen Dig­i­talver­band bitkom  gemein­sam mit den Schü­lerin­nen und Schülern der Jahrgangstufen 7 und 8 den sozialen Net­zw­erken. Alters­gerecht wur­den The­men wie das Recht am eige­nen Bild, der Umgang mit per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en und den Auswirkun­gen durch eine Reg­istrierung bei den entsprechen­den Inter­net-Anwen­dun­gen behan­delt. Bei den anschaulichen Beispie­len der bekan­nten Net­zw­erke wie z.B. Face­book, What­sApp oder Insta­gram arbeit­eten die Schüler aktiv mit.

Auch die Bun­destagsab­ge­ord­nete Mechthild Heil schal­tete sich kurz in die Diskus­sion ein und ließ die Schüler an ihren eige­nen Erfahrun­gen mit sozialen Net­zw­erken teil­haben. Heil dazu: „Ich muss mich zum einen als öffentliche Per­son selb­st mit dem The­ma auseinan­der­set­zen und zum anderen als ver­brauch­er­schutzpoli­tis­che Sprecherin der CDU/C­SU-Bun­destags­frak­tion für die Inter­essen der Bürg­erin­nen und Bürg­er alle aktuellen Entwick­lun­gen in diesem sich schnell verän­dern­den Bere­ich im Blick haben.“ Aus diesem Grund ist die Christ­demokratin Heil gerne bere­it diese Ver­anstal­tungsrei­he in ihrem Wahlkreis zu unter­stützen. Beson­ders freute sie, dass sich im zweit­en Block des Tages viele Schü­lerin­nen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 fan­den, die sich zu Medi­en­scouts aus­bilden ließen.  Die äußerst engagierten Schüler wer­den zukün­ftig als Medi­en­scouts the­men­spez­i­fisch das Wis­sen an ihre Mitschüler weit­ergeben.

Der inten­sive Dia­log mit Schullei­t­erin Gisela Men­dritz­ki bestätigte der CDU-Abge­ord­neten, dass Schulleitung und Lehrerkol­legium im Umgang mit der schwieri­gen The­matik einen guten Weg eingeschla­gen haben. Für Mechthild Heil MdB ste­ht fest: „Bei diesem The­ma sind alle gefordert; Eltern, Schule, Poli­tik und Unternehmen! Es ist wichtig, dass Schü­lerin­nen und Schüler frühzeit­ig Erfahrun­gen im Umgang mit den neuen Medi­en sam­meln. Wir sind alle aufgerufen, die jun­gen Men­schen dabei zu unter­stützen. Deshalb liegt mir die Schirmherrschaft für die Medi­enkom­pe­ten­zini­tia­tive „erlebe it“ auch so am Herzen. BITKOM leis­tet hier mit seinem kosten­losen Ange­bot für Schulen einen wertvollen Beitrag.“