28. Febru­ar 2019

Deutsch-amerikanische Freundschaft durch Jugendaustausch stärken: Mechthild Heil MdB (CDU) hilft bei der Gastfamiliensuche für Jugendliche aus den USA

Seit 1983 gibt das Par­la­men­ta­ri­sche Paten­­schafts-Pro­­­gramm (PPP) jedes Jahr jun­gen Deut­schen die Mög­lich­keit, mit einem Voll­sti­pen­di­um ein Schul­jahr in den USA zu erle­ben. Zeit­gleich sind Jugend­li­che aus den USA für ein Aus­tausch­jahr in Deutsch­land. Das PPP ist ein gemein­sa­mes Pro­gramm des Deut­schen Bun­des­ta­ges und des US-Kon­­gres­­ses, das die deutsch-ame­­ri­­ka­­ni­­sche Freund­schaft stär­ken möch­te und jun­gen Men­schen aus bei­den Län­dern die Gele­gen­heit bie­tet, sich aus­zu­tau­schen und ein Netz­werk per­sön­li­cher Kon­tak­te zu knüp­fen. Durch die Unter­brin­gung in einer Gast­fa­mi­lie sind sie von Anfang an in die Kul­tur des Gast­lan­des eingebunden.
Die CDU-Bun­­­des­­tags­­a­b­­ge­or­d­­ne­­te Mecht­hild Heil enga­giert sich für die­sen inter­kul­tu­rel­len Aus­tausch und unter­stützt die Aus­tausch­or­ga­ni­sa­ti­on Expe­ri­ment e.V. dabei, neu­gie­ri­ge und welt­of­fe­ne Fami­li­en zu fin­den, die ab Sep­tem­ber einen PPP-Sti­­pen­­dia­­ten als „Fami­li­en­mit­glied auf Zeit“ bei sich auf­neh­men möch­ten. „Ich möch­te die Fami­li­en in mei­nem Bun­des­tags­wahl­kreis Ahr­wei­ler / May­en dazu ermu­ti­gen, eine Schü­le­rin oder einen Schü­ler aus den USA bei sich auf­zu­neh­men. Für alle Betei­lig­ten ist das eine neue, span­nen­de Erfah­rung, denn bei­de Sei­ten ler­nen und bei­de Sei­ten pro­fi­tie­ren“, so Heil.
Gast­fa­mi­lie kann fast jeder wer­den – egal ob Allein­er­zie­hen­de, Paa­re mit oder ohne Kin­der oder Patch­­work-Fami­­li­en, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wich­tig sind vor allem Humor, Neu­gier und Tole­ranz sowie die Bereit­schaft, sich auf einen ande­ren Men­schen ein­zu­las­sen. Wer sich vor­stel­len kann, PPP-Gas­t­­fa­­mi­­lie zu wer­den, kann sich an die Bun­des­ge­schäfts­stel­le von Expe­ri­ment e.V. in Bonn wen­den. Ansprech­part­ner ist Mat­thi­as Lichan (Tel.: 0228 95722–21, E‑Mail: lichan@experiment-ev.de). Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum PPP gibt es unter www.bundestag.de/ppp.